Der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier hat am Samstag auf dem Hessentag in Korbach den ersten Bürgerbus vorgestellt, der vom Land Hessen mit der Offensive Land hat Zukunft – Heimat Hessen in ländlichen Gemeinden gefördert wird. Die Landesregierung hat für Bürgerbusprojekte im laufenden Doppelhaushalt jeweils 1,2 Millionen Euro pro Jahr bereitgestellt.

Mobilität ist auf dem Land ein wichtiges Thema. Der öffentliche Nahverkehr leistet bereits viel und die Kommunen erbringen große Anstrengungen zu seiner Sicherstellung“ – Ministerpräsident Volker Bouffier

Die Bürgerbusse ergänzten die bestehenden Mobilitätsangebote. Sie könnten und sollten den ÖPNV nicht ersetzen. „Aber durch bürgerschaftliches Engagement sorgen sie für Verbindung, gerade von kleinen Ortsteilen in die Kernstädte, und steigern so die Lebensqualität, betonte der Ministerpräsident auf dem Hessentag.

„Der Bürgerbus hilft beispielsweise gerade auch älteren Menschen, die zum Arzt, Apotheke oder Einkauf in die Nachbarorte wollen.“ – Ministerpräsident Volker Bouffier

Ein Bürgerbus zeichnet sich dadurch aus, dass hier ehrenamtliche Fahrer einen Kleinbus auf Strecken lenken, die für ein Verkehrsunternehmen unwirtschaftlich sind, aber dennoch das bestehende Angebot ergänzen – insbesondere in Kommunen mit vielen Ortsteilen. Um freiwillig Engagierten die Einführung und den Betrieb von solchen Mobilitätsangeboten zu erleichtern, unterstützt das Land Hessen mit dem Förderprogramm Bürgerbusprojekte durch Beratung und Sachleistungen. Dabei arbeitet das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung mit der Landesstiftung Miteinander-in-Hessen und dem Fachzentrum Mobilität im ländlichen Raum zusammen.

„Mir ist es eine große Freude, heute den Bürgerbus zum Förderprogramm vorzustellen. Er ist das Modell für viele weitere, die ihm folgen.“ – Ministerpräsident Volker Bouffier

Initiativen, Gruppen, Vereine und Kommunen, die sich mit dem Gedanken tragen einen Bürgerbus zu starten, können sich über die Webseite der Landesstiftung www.miteinander-in-hessen.de zur Aufnahme in das Förderprogramm anmelden. Zentraler Bestandteil sind Kleinbusse mit neun Sitzen, die als Anschubfinanzierung für das Projekt übereignet werden

„Die ersten interessierten Vereine, Initiativen und Gemeinden sind bereits in engem Austausch mit der Landesstiftung, um ihre Betriebskonzepte gemeinsam zu erstellen.“  – Ministerpräsident Volker Bouffier

Bald würden die ersten örtlichen Projekte ihren Bürgerbus erhalten, erklärte Bouffier auf dem Hessentag. Er könne nur alle herzlich einladen, sich über das Förderprogramm und die Voraussetzungen zu informieren. Mitmachen und anstoßen müssten die Gemeinden und Bürger Ihre Projekte aber  alleine – vielleicht werden auch Sie mit Ihrem Verein oder Ihrer Gemeinde Teil dieses tollen Projektes.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!