Im Rahmen eines Treffens hatten sich Experten bereits im September für die Sanierung der Dyckerhoff-Sporthalle ausgesprochen. Der Magistrat hat dieser am 5. Dezember zugestimmt.

In den letzten Wochen und Monaten hatten Interessenvertreter die Sporthalle in Biebrich unter die Lupe genommen. Auf Basis von Gesprächen und Gutachten wurden verschiedene Sanierungsmaßnahmen beschlossen (Wiesbaden lebt! berichtete). Die Maßnahmen werden zu einer Generalsanierung mit Gesamtkosten von rund 4,5 Millionen Euro über mehrere Jahre zusammengefasst.

„Wir erreichen in den nächsten Jahren eine umfassende Sanierung, die auf die Bedürfnisse und Wünsche der Nutzerinnen und Nutzer zugeschnitten ist “, so Oberbürgermeister und Sportdezernent Sven Gerich.

Die dringend notwendige Dach- und Brandschutzsanierung wird dabei als erster Bauabschnitt durchgeführt. Die weiteren Maßnahmen werden zu den nächsten Haushaltsplänen angemeldet. „Durch die geplanten Sanierungen, wie zum Beispiel die Erneuerung des Sportbodens und der Umkleide- und Sanitärräume sowie der energetischen Sanierung wird dem Schul- und Vereinssport zukünftig eine zeitgemäße und bedürfnisgerechte Sportanlage zur Verfügung stehen“, so Gerich. ∆

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!