Mit ihren dunklen Gesichtern, dem hellen, flauschigen Pelz und den schwarzen Ohren und Füßen sehen sie wie ein Plüschtier aus. Und so fühlen sich Schwarznasenschafe auch an. 

Ende Juli sind Walliser Schwarznasenschafe im Tier- und Pflanzenpark Fasanerie eingezogen und die Tierpfleger haben die Schafe in ihr Herz geschlossen. Unter Schafsliebhaber gelten die sie weltweit als süßeste Schafrasse.

Fasanerie, kurz gefasst

Wollauszeit – Willkommen Schwarznasen
Wann: Samstag, 17. September 2022, 10:15 bis 13:15 Uhr
Wo: Tierpark Fasanerie, Wilfried-Ries-Str. 22, 65195 Wiesbaden (Anfahrt planen!)
Treffpunkt: Haupteingang
Kosten: 10,00 Euro

Die Anmeldung erfolgt unter Inga.kostrzewa@t-online.de

Das Walliser Schwarznasenschaf stammt aus dem Bergland Wallis. Ihr dickes, flauschiges Fell schützt sie vor den harten Schweizer Wintern. Naturpädagoging Inga Kostrzewa stellt die Scjafe mit der schwarzen Nase am kommenden Samstag vor. Seit ihrer Ankunft sind einige Tage vergangen, sodass es bereits ein Menge Wolle gibt. Wolle, die verarbeitet werden möchte. Und so dürfen die Teilnehmer des nächsten Filz-Workshops aus Rohwolle ihr eigenes Schwarznasen-Schaf zum Mitnehmen filzen. Die Veranstaltung Willkommen Schwarznasen kostet zehn Euro pro Person. Die Anmeldung nimmt die Referentin per E-Mail an inga.kostrzewa@t-online.de entgegen.

Foto oben: Volker Watschounek

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Klarenthal lesen Sie hier.

Die offizielle Webseite vom Tier- und Pflanzenpark Fasanerie finden Sie hier.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!