Auslandspraktika sind beliebt – und durch ein Praktikum im Ausland verbessern Schülerm, Studenten wie Auszubildene ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt. 

Vor rund 120 städtischen Nachwuchskräften aus dem Verwaltungs- und gewerblich-technischen Bereich hat Oberbürgermeister Sven Gerich gemeinsam mit der Regionalleiterin des Bildungswerkes der Hessischen Wirtschaft, Angela Nowaczek am Freitag im Festsaal des Rathauses zehn Europässe als Mobilitätsnachweis für ein im Jahr 2018 absolviertes Auslandspraktikum an städtische Nachwuchskräfte überreicht.

Turnbridge Wells, Malta und Wien

Die Auslandspraktika fanden für einen Zeitraum von zwei bis fünf Wochen in den Wiesbadener Partnerstädten Klagenfurt und Turnbridge Wells sowie auf Malta und in Wien statt. Wiesbadens Oberbürgermeister betonte, wie wichtig es zur Verinnerlichung des europäischen Gedankens sei, ein Auslandspraktikum während der Ausbildungszeit zu absolvieren. Neben der Stärkung der persönlichen, sprachlichen und interkulturellen Kompetenzen, könne sich ein Praktikum durch das Kennenlernen ausländischer Strukturen gerade im Hinblick auf die Folgen des bevorstehenden demographischen Wandels gewinnbringend und zukunftsorientiert auf die Organisations- und Arbeitsprozesse der Stadtverwaltung Wiesbaden auswirken. Die Möglichkeit ein Auslandspraktikum zu absolvieren, sei in Studienangeboten und Ausbildungsberufen der Privatwirtschaft bereits Standard. Gerich möchte jeder städtischen Nachwuchskraft ein Leben und Lernen im Ausland ermöglichen.

Auslandspraktikum

Ein Auslandspraktikum ist seit diesem Jahr ein obligatorischer Bestandteil der Ausbildungspläne sowie des Vorbereitungsdienstes der Inspektoranwärter. Neben der Ausbildungsvergütung sowie der Anwärterbezüge des dualen Studiengangs erfolgt eine finanzielle Förderung der Praktika über Erasmus + , ein Programm für Bildung, Jugend und Sport der Europäischen Union. Als Kooperationspartner stehen der Ausbildungsabteilung der Landeshauptstadt Wiesbaden die Mobilitätsberater des Bildungswerkes der Hessischen Wirtschaft zur Verfügung.

Mehr Praktika

Oberbürgermeister Gerich bedankte sich für die gute Zusammenarbeit und freut sich auf die Intensivierung der Praktika in den Wiesbadener Partnerstädten und dem weiteren europäischen Ausland. Die Landeshauptstadt Wiesbaden präsentiert sich damit als zukunftsorientierte Stadtverwaltung und attraktive Ausbildungsbehörde in der Region.

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!