Beim Kranzplatzfest trifft sich altbewährtes mit traditionellem. Musikalische Urgesteine versprühen auf dem Platz vor der Hessischen Staatskanzlei  fünf tage lang musikalische Vibes.

Es heißt, es sei das größte privat organisierte Straßenfest in Wiesbaden. Mit Blick auf die vergangenen Jahre reicht das musikalische Angebot von Rock, Pop über Jazz bis hin zu Soul & Raggae. Und weil die Besucher am Kochbrunnen unter ihresgleichen sind, zählt das Fest sicher zu den Beliebtesten.

Kranzplatzfest, kurz gefasst

Kranzplatzfestfünf Tage Livemusik (Unsere Highlights)
Mittwoch, 25. Mai – 19:00 Uhr mit der Urban Club Band und Mallet!
Donnerstag, 26. Mai – 20:00 Uhr Max Rollmann
Freitag, 27. Mai – 20:30 Uhr Beach
Samstag, 28. Mai – 14:00 Uhr, Los 4 del Son
Sonntag, 29. Mai – 17:00Uhr, Tom Woll

Grob überschlagen haben seit Beginn des Kranzplatzfestes in 36 Jahren etwa 850 Live-Auftritte stattgefunden.  Seit mehr als 36 Jahren – hier scheiden sich die Gemüter – überzeugt das Fest mit seinem vielfältigen und ansprechendem Program und Musicacts.

Feiern, Tanzen, Essen, Freunde treffen

Das Motto ist: Feiern, Tanzen, Essen, Freunde treffen und neue Menschen kennenlernen. Da hält man daran fest. Die anliegenden Restaurants und verschiedenen Stände auf dem Platz bieten für jeden den passenden Gaumenschmaus und das passende Getränk. Zum Bummeln lädt der traditionelle Flohmarkt ein. Los geht es am Mittwoch um 19:00 Uhr auf der großen Bühne mit Mallet. Danach betrat die Urban Club Band die Bühne. Am Donnerstagmittag geht es um 12:00 Uhr weiter: mit den Five Generations. Ab 16:00 Uhr steht Janet Taylor & Uli Lauterbach – kur das Word Up Duo im Mittelpunkt. Es folgt Sami Haatab, die Das Wohnzimmer Allstars und Max Rollmann.

Der Freitag gehört ab 16:0o Uhr Los Chuchy gefolgt vom Überraschungsact. Um 19:00 Uhr steht The Band of the year  auf dem Parkett, danach Roof on Fire und Beach auf der kleinen Bühne. Am Samstag verwandelt sich der Platz in Havanna. Ab 14:00 Uhr bringt Los 4 del Son die kubanische Lebensart auf den Platz vor der großen Bühne. Um 20:00 Uhr sorgt der Tubeclub für Kontrast. Auf der kleinen Bühne spielen Acoustic Road und Gastone.

Zum Finale am Sonntag haben die Macher für die große Bühne Is Was, Tomm Woll und Johny & The Jonetts angekündigt. Los geht es um 13:00 Uhr. Auf der kleinen Bühne geht es eine Stunde später los. Ab 14:00 Uhr sind erst Lu-Key und danach Couch Potatos zu hören und zu sehen.

Mallet und die Urban Club Band zum Auftakt

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Die Anfänge

Das Fest startete als Anrainerfest: als Fest von den Bewohnern rund um den Kochbrunnenplatz, für die Bewohner rund um den Kochbrunnenplatz. Es heißt, Lothar Reinicken sei 1981 – darüber ist man sich einig – auf die Idee gekommen ein „Kränzchen“ zu veranstalten. Einer spontanen Laune  soll es zu verdanken sein, dass sich lokale Musiker einfach so einfanden und auf der Gass, ganz ohne Bühne, einfach musizierten. Die Idee war geboren. Aus dem „Kränzchen“ entstand das Kranzplatzfest, getragen von den Bewohnern, Geschäften und Gastronomen vor Ort.

Veranstaltungsticket

Es hat Tradition: ESWE Verkehr bietet an allen Festtagen wieder das praktische Veranstaltungsticket an. Für Erwachsene kostet es 4,60 Euro (Kinder von sechs bis 14 Jahren zahlen 2,70 Euro) und berechtigt zu einer Hin- und Rückfahrt innerhalb der Preisstufe 13: Es gilt damit im gesamten RMV-Tarifgebiet 6500 und das alles bis 5:00 Uhr am jeweiligen Folgemorgen. Bitte bei der Hin- und bei der Rückfahrt das Abstempeln des Tickets im Entwertergerät nicht vergessen; nur dann ist es gültig.

Archivfoto oben ©2019 Volker Watschounek

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die Internetseite vom Kranzplatzes finden Sie unter www.kranzplatzfest-wiesbaden.de

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!