Eine einfache, aber wirksame Regel für den Flohmarkt lautet: Grässlich geht gut. Und suchen Sie Raritäten, dann passt das unter Umständen sogar zusammen. Auch im Mathildenhof!

Die Einen kommen zum Flohmarkt um einfach herumzuschlendern und um in Erinnerungen zu schwelgen. Die Anderen, weil sie eben da sind und sich nichts anderes vorgenommen haben – und dann sind da noch die Schnäppchenjäger. Wer im Mathildenhof die Nase vorne hat …

Flohmarkt, kurzgefasst

Flohmarkt im Mathildenhof
Wann: Samstag, 28. Oktober, 14:00 bis 17:00 Uhr
Wo:  Mathildenhof, zwischen der Berberichstraße und Mathildenstraße in Kostheim, 55246 Wiesbaden (Karte / Navigation)

Am letzten Samstag im Oktober veranstaltet das Offene Wohnzimmer im Kostheimer Mathildenhof (direkt neben dem Bürgerhaus) einen Flohmarkt.

Mitmachen und mit verkaufen

Wer gerne mitmachen möchte, es gibt noch Standplätze. Wer interessiert ist, sollte sich bei der Vereinsvorsitzenden Marion Mück-Raab Telefon 0159 01036057 oder per Mail mueck-raab@gmx.de melden. Die Standgebühr beträgt 12 Euro.

Unnützes Wissen

Ein Flohmarkt (auch Trödelmarkt) ist im ursprünglichen Sinne ein Markt, auf dem gebrauchte Gegenstände von Privatleuten für andere Privatleute angeboten werden. Seinen Namen verdankt der Flohmarkt spätmittelalterlichen Kleidergaben der Fürsten. Einmal dem Volk überlassen, wurde mit diesen Kleidungsstücken gehandelt. Dabei wechselte auch der eine oder andere Floh den Wirt.

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!