Die Rechnung geht weiter: Die Gleichung lautet jetzt 5 + 5 = -2. Fünf Spielerinnen aus der vergangenen Saison haben ihren Vertrag verlängert, fünf stoßen neu dazu und zwei fehlen noch.

10 Spielerinnen stehen jetzt auf der Pyaroll. Nach dem Lisa Stock für zwei Jahre unterschrieben hat Klára Vyklická jetzt erst einmal für ein Jahr unterschrieben.Sie ist 26 Jahre alt und spielt bereits  seit sechs Jahren in der Nationalspielerin ihres Heimatlandes. Geboren in Brno begann die Mittelblockerin dort auch ihre Profikarriere: Von 2009 bis 2015 ging Vyklická für KP Brno ans Netz. Es folgte eine zweijährige Station bei PVK Olymp Praha, bevor sie wieder nach Brno zurückwechselte. Nun, erneut zwei Jahre später, wagt die Tschechin den Sprung ins Ausland.

„Die letzte Saison bei meinem Heimatverein verlief nicht so gut, wie ich es mir erhofft hatte. Ich denke, das war die Initialzündung dafür, neue Wege zu gehen.“ – Klára Vyklická

Die Volleyball-Bundesliga genießt einen guten Ruf. So gesehen brauchte Vyklická nicht lange zu überlegen. Die Rechtshänderin ist von Deutschlands höchster Spielklasse total begeistert: Sie glaubt, dass Sie trotz Ohres Erfahrungsschatzes viel neues lernen kann, aber auch selbst einige Dinge einbringen wird. Außerdem indetifiziere sie sich jetzt schon gut mit der Philosophie des VC Wiesbaden.

„Ich finde es großartig, dass der Verein junge Spielerinnen ausbildet und sie bis zum höchsten Level fördern will. Das erinnert mich an meinen Heimatverein und an meine eigene Karriere.“ – Klára Vyklická

VCW-Chef-Trainer Christian Sossenheimer ist über die Verpflichtung der Mittelblockerin – den Transfer hatte übrigens die neue VCW-Teammanagerin Simona Kóšová eingefädelt – hocherfreut: Klára ist eine athletische und schnelle Spielerin, die aus einer guten europäischen Liga zu uns kommt. Sie ist eine bereits sehr erfahrene Spielerin, die gerade in diesem Sommer wieder viel mit ihrer Nationalmannschaft unterwegs ist. Sossenheimer ist von den technischen Fähigkeiten Vyklickás in Angriff, Block und Aufschlag überzeugt.

Vyklická ist ein Komplettpaket, das uns weiterhelfen wird.“ – Christian Sossenheimer, VCW-Chef-Trainer

Die Schnelligkeit der Tschechin ist auch für Simona Kóšová ein wichtiger Punkt. Aber nicht nur das: Bereits bei der ersten Videobeobachtung war unser Trainerteam von Klára begeistert. Ich denke sie wird uns auch mit ihrem einbeinig gespielten Angriff sehr helfen.

Fünfter Neuzugang

Klára Vyklická ist der fünfte Neuzugang des VCW für die nächste Saison. Mit Zuspielerin Lauren Plum, die Diagonalangreiferinnen Frauke Neuhaus und Renate Bjerland sowie Außenangreiferin Julia Wenzel standen zuvor schon vier Neuverpflichtungen fest. Zwei weitere Spielerinnen sollen noch in die Landeshauptstadt kommen und in der kommenden Spielzeit für den hessischen Erstligisten aufschlagen.

Weitere Nachrichten vom VCW lesen Sie hier.

Die offizielle Webseite des VCW finden Sie unter www.vc-wiesbaden.de

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!