Bei einer Erkundungstour durch das Staatstheater Wiesbaden erfahren die Teilnehmer nicht etwas über das Gebäude, sondern auch über den unsichtbaren Alltag des Tänzer-, Ballerina-, Theater- und Schauspielerlebens.

Sobald man eintaucht in das Gewirr an Gängen, Türen und Treppenhäusern, die das Theater zum sprichwörtlichen Labyrinth machen, braucht es einen, der sich auskennt. Am 14. April ist dies Ana Strecking von der Theaterwerkstatt.

Staatstheater Wiesbaden, kurzgefasst

Was: Backstage-Führung „Unterwegs zum Schwan“
Wann: Samstag, 14. April 2017
Wo: Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Großes Haus, Christian-Zais-Straße 3, 65189 Wiesbaden (Karte + Navigation)
Eintritt: 5,00 Euro, in Kombination mit der Vorstellung 10,00 Euro

Die nächsten Termine: 14. Mai und 4. Juni ab 13:30 Uhr

Im Rahen der Führung zeigt Ana Strecking die Räume, wo aus Zeichnungen Bühnenbilder entstehen und erzählt, warum das Theater sich mit dem Held Lohengrin so verbunden fühlt. Gemeinsam watscheln die Teilnehmer auch auf den Spuren der Schwäne und bekommen Einblicke, warum man diese auch Engel der Lüfte nennt. Der Rundgang durch die verschiedenen Winkel des Hauses dauert etwa eine Stunde und kann vor oder nach der Vorstellung „Lohengrin: Unterwegs mit Schwan“ gebucht werden.

Familienangebot

Geeignet sind Führung und Vorstellung für Familien mit Kindern ab 8 Jahren. Ist die Vorstellung soweit Plätze vorhanden sind offen, ist die Teilnehmerzahl der Backstage-Führung auf 25 Personen begrenzt.

Unnützes Wissen

Lohengrin ist eine romantische Oper in drei Akten des deutschen Komponisten Richard Wagner. Sie spielt vor dem historischen Hintergrund – Brabant in der ersten Hälfte des 10. Jahrhunderts. Die Uraufführung fand am 28. August 1850 in Weimar unter der Leitung von Franz Liszt im Großherzoglichen Hoftheater statt, den „Lohengrin“ sang dabei Karl Beck. Grundlage des Stoffes ist die Gestalt des Loherangrîn in Wolfram von Eschenbachs mittelhochdeutschem Versepos Parzival.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Merken

Merken

Merken

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!