Ein Balancier-Labyrinth für den Schulhof und die Einrichtung einer Bibliothek sollten es werden. Was bisher in der Grundschule Schelmengraben entstanden ist, kann sich sehen lassen.

Anders als im Straßen- und Tiefbau waren die Beteiligten daran interessiert, die Gestaltung des Schulhofs vor dem beginn der Sommerferien anzuzeigen. So stand im Aktionszeitraum ab dem 12. Juni, erst einmal der Outdoor-Teil auf dem Plan. Zwei Reckstangen wurden aufgebaut und die ersten Bausteine des Balancier-Labyrinths umgesetzt – das dann im Spätsommer vollendet wird.

„Wir haben uns gefreut, dass die Stadtteilpartner Schelmengraben uns angesprochen haben.“ – Inge Neuhaus, Schulleiterin der Grundschule Schelmengraben

Im zweiten Bauabschnitt werden außerdem der Eingangsbereich mit einem Infokasten neu gestaltet und ein Fußballtor aufgestellt. Die Planung hat Stadtteilpartner Christoph Schmitt von Herrchen & Schmitt Landschaftsarchitekten übernommen. Im Rahmen von Wiesbaden engagiert! hat ein Team der Nassauischen Sparkasse sowie einer Klasse der Grundschule Schelmengraben mit Unterstützung durch Fachleute von der Firma Gramenz GmbH mit angepackt.

„Es tut uns gut, diese tolle Unterstützung und das Engagement von allen Beteiligten zu erfahren.“ – Inge Neuhaus, Schulleiterin der Grundschule Schelmengraben

Am 15. Juni haben dann im Rahmen von Wiesbaden engagiert! Teams des Stadteilpartners Naspa, vom  Malerunternehmen Jörg Boekels, vom Stadtteilpartner Baumstark GmbH und von Brömer & Sohn GmbH mit einer Renovierung eines Raumes im Erdgeschoss angefangen. Dieser Raum soll zeitnah als Schulbibliothek und Ruheraum genutzt werden. Doch bevor die Experten zur Tat schritten, haben Eltern und Lehrkräften ihn komplett ausgeräumt. Zusammen mit dem Eingangsbereich der Schule wurde die zukünftige Bibliothek gereinigt und frisch gestrichen. Das Material wurde zum Teil vom Maler-Einkauf Südwest gespendet.

Hintergrund

„gemeinsam aktiv. Stadtteilpartner Schelmengraben“ ist eines der Formate für Unternehmensengagement unter der Dachmarke „Wiesbaden Engagiert!“ der Landeshauptstadt. Die beteiligten Unternehmen setzen sich für die Entwicklung des Stadtteils Schelmengraben ein. Sie agieren selbstständig mit Einrichtungen vor Ort und kooperieren mit dem Programm Soziale Stadtplus. Soziale Einrichtungen im Schelmengraben werden durch die Stadtteilpartner zu Projekten im Rahmen von Unternehmenskooperationen beraten. Darüber hinaus setzen die Stadtteilpartner eigene Projektformate um, so wie in diesem Jahr mit der Grundschule. Organisiert wird die Initiative von UPJ e.V. im Auftrag des Amtes für Soziale Arbeit. Die Stadtteilpartner-Unternehmen sind: Baumstark, Brömer & Sohn, Fauth Gundlach & Hübl, Gramenz, Haas & Co., Herrchen & Schmitt, Nassauische Sparkasse und SOKA-BAU.

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!