Die deutsche und Wiesbadener Gründungs-Landschaft sind bunt und kreativ. So steht die Gründerwoche vom 15. bis 21. November unter dem Motto „Gründen heißt Vielfalt“. GRÜNDERwissen Kompakt heißt es in Wiesbaden.

Werden auch Sie ein Teil der Gründerwochen. Bringen Sie sich und Ihre Ideen ein, damit versierte Experten eine Möglichkeit erhalten, Sie und Ihre Ideen weiterzubringen. Unter dem Titel GRÜNDERwissen Kompakt bieten vier Nachmittage hierfür donnerstags ausreichend Gelegenheit. Dabei dreht sich alles um hochaktuelle Gründungsthemen – von der ersten Überlegung und Geschäftsidee, über die Etablierung am Markt bis hin zur Vernetzung. Förderprogramme, Finanzierungsmöglichkeiten, Gründen im Nebenerwerb, Kunden finden. Und in diesem Jahr gibt es einen ganz besonderen Schwerpunkt: Wie erhalte ich mein junges Unternehmen? Wie wachse ich – auch in diesen bewegten Zeiten.

„Wir greifen mit dieser Veranstaltungsreihe gezielt essenzielle Themen des Gründungsprozesses in allen Phasen – von der ersten Überlegung bis zu Nachgründung auf. Ganz bewusst kommt die regionale Gründungsexpertise zu Wort und vermittelt  wertvolles Know-how.“ – Bürgermeister Dr. Oliver Franz

Das Competence & Career Center und das Referat für Wirtschaft und Beschäftigung laden Interessenten, Gründer und Jungunternehmer an den November-Donnerstagen jeweils in der Zeit von 16:00 bis 19:00 Uhr ein um sich virtuell auszutauschen und zu informieren. Nachfolgend die Themen und Daten im Überblick.

Grundwissen Gründung und Netzwerken am 4. November

Was braucht es, um eine erste Geschäftsidee in den Erfolg zu führen, was hat das auch mit der Gründerpersönlichkeit zu tun? Was sind wichtige Schritte? Die Gründungsexpertin Christine Littek-Pohl (Exina GmbH) erläutert dies für den gesamten Gründungsprozess. Samira Flemming, Studentin im Gründungsprozess mit ihrer Idee Urban Farm erzählt, was sie als junge Gründerin bewegt, wie sie ihre Idee entwickelt hat und wie sie diese zum Erfolg führt. Neben der ausgeprägten Erfahrung als erfolgreicher Mehrfachgründer beherrscht Michael Weber (Creators Collective und Green Gorilla) die Kunst der Netzwerkens nicht nur selbst  er vermittelt sein Know-how, seine Erfahrungen und gibt Tipps.

Businessplan, Finanzierung & Förderprogramme am 11. November

Wie erhalte ich Förderungen, was ist die Voraussetzung? Der Businessplan ist Grundlage für Gespräche mit Kreditinstituten und Investoren. Er ist noch viel mehr – darauf gehen David Bothur und Felix Pohl (Industrie- und Handelskammer Wiesbaden) mit Tipps und ihrem langjährigen Erfahrungsschatz ein. Lilia Donhauser (Nassauische Sparkasse) hat schon zu vielen Businessplänen beraten, – sie vertieft das Thema aus Sicht der Bankberaterin. Drei Specials gibt es am 11. November: Roland Nestler (RKW Hessen GmbH) gibt einen Überblick über die Förderprogramme des RKW Hessen, Jan Erik Petersen (Landeshauptstadt Wiesbaden) berichtet zum Wiesbadener Mietzuschuss und Katja Streck sowie Dr. Birte Frech (BerufsWege für Frauen e.V.) zeigen, wie Frauen durch Social Business Woman gefördert werden können.

Gründen und Wachsen in bewegten Zeiten, am 18. November

Wie erhält man sein junges Unternehmen in bewegten Zeiten? Wie schafft man es, zu wachsen? Ihre geballte Erfahrung dazu vermitteln vier jungen Unternehmen aus Wiesbaden aus ganz unterschiedlichen Branchen. Impulsgeber sind Katrin Schiel (Hypnose & Coaching), Daniel Schwieder (DaS Körperkonzept), Christian Jakob (Schönwetterfront GbR) und Andreas Mertens (avameo GmbH). Katrin Schiel greift dabei auch das Thema „Nebenberufliche Gründung“ auf – was bedeutet es, aus der Anstellung in die Selbstständigkeit zu gehen, was muss man wissen? Christian Jakob vermittelt seine Erfahrungen im Crowdfunding und Andreas Mertens berichtet über seinen Weg vom Gründerzentrum zum mittelständischen Unternehmen. Nikolaus Nakas (Techniker Krankenkasse) geht zudem auf das Thema „Sozialversicherung“ für sämtliche Phasen des Gründungsprozesses ein.

Kunden finden & binden – Marketing, Vertrieb & Social Media, am 25. November

Das geschickte Platzieren von Produkten und Dienstleistungen am Markt, Kaltakquise im B2B-Geschäft und die Gestaltung des eigenen wirksamen Marktauftritts, Tipps, wie Gründende von Social Media Marketing profitieren können – diese Themen schließen die diesjährige Reihe GRÜNDERWISSEN kompakt ab. Auch hier profitieren die Teilemenden von den Praktikern: Bernd Andraschko (cambium digital GmbH), Jennifer Tomandl (Social Media & Online Marketing), Roland Weiler (iBS – innovative Banking Solutions AG) und Sebastian Wenzel (Landeshauptstadt Wiesbaden).

Anmeldung

Alle Veranstaltungen finden virtuell über Webex jeweils in der Zeit von 16:00 bis 19:00 Uhr statt. Sie können unabhängig voneinander gebucht werden und sind kostenfrei. Eine Anmeldung ist erforderlich bei: Landeshauptstadt Wiesbaden, Referat für Wirtschaft und Beschäftigung, über E-Mail: existenzgruendung@wiesbaden.de.

Wem die Veranstaltungen zu allgemein sind, der kann gerne auf der Seite vom Bund nachsehen. Unter www.gruendungswoche.de werden viele konkrete Inhalte Angeboten. Themen hier sind etwa Einnahmen-Überschuss-Rechnung, Neuorientierung Option Selbstständigkeit oder Social-Media Beratungstage.

Bild oben: ©2021 RODNAE Productions von Pexels

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Einen Wegweiser zur Gründerregion Wiesbaden finden Sie im Internet unter www.wiesbaden.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!