Wenn sich Musiker auf der Bühne treffen, Melodien spielen und plötzlich zu improvisieren beginnen, nennen Musikfreunde diese alte Form der Findung gerne Session. Andere sagen einfach Jocus on Jazz.

Legendäre Trompeter brachten mit ihrer Musik die Verhältnisse ins Wanken. Wie ein Chamäleon veränderte sich bei Ihnen die Musik – ebenso wie heute. Auch beim Jazzquartett Fun ist nichts alt. Immer wieder fügen die vier Musiker neue Aspekte hinzu und entwickeln ihre musikalischen Ideen weiter. Jocus on Jazz eben.

thalhaus, kurgefasst

Fun Organ Project mit  Paolo Fornara
Wann: Donnerstag, 19. Februar 2020, 20:00 Uhr
Wo: thalhaus, Nerotal 18, 65193 Wiesbaden (Karte / Navigation)
Eintritt: 17 Euro, ermäßigt 13 Eur0

Fetzige Swing-Bluesstücke und groovende Soul-Jazztitel gespickt mit anspruchsvollen Eigenkompositionen prägen das Programm dieser Band und ziehen das begeisterte Publikum in ihren Bann.

Jo und Florian

Jo Flinner, begeisterter Organist, hatte die Idee. Zur Umsetzung kam ein zweites Harmonieinstrument, die Gitarre, dazu. Florian, ein junger, innovativer und virtuoser Gitarrist, hat wesentlich dazu beigetragen. Herausgekommen sind neue Kompositionen und Arrangements. Ein neuer Sound mit unterschiedlichen Facetten, präsentiert mit viel Spielfreude und Interaktion.

Die Band

Die Mitglieder der Band: Paolo Fornara (Sax, Flöte), Jo Flinner (Organ), Florian Hollingshaus (E-Gitarre), Markus Hofmann (E-Bass) und Günter Gessinger (Drums).

Weitere Nachrichten aus dem Nerotal lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite des thalhaus-Theater finden Sie unter www.thalhaus.de.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!