Aufgrund des anhaltenden Unwetters und weiterer Sturmwarnungen sind die städtischen Friedhöfe geschlossen.

Nach Vorhersage des Deutschen Wetterdienstes werden für das Stadtgebiet Wiesbaden ab Freitagnachmittag bis Samstagsnacht schwere Sturmböen mit Windgeschwindigkeiten von 80 km/h bis 100 km/h erwartet. Auch nach Abklingen des Sturms kann es noch zu Astbrüchen oder Baumumstürzen kommen. Vor diesem Hintergrund informiert das Grünflächenamt, dass die Wiesbadener Friedhöfe am heutigen Freitag, 18. Februar, ab 14.30 Uhr über das Wochenende geschlossen bleiben. Am Montagmorgen werden die Friedhöfe nach erfolgter Kontrolle wieder geöffnet. Das Grünflächenamt bittet um Verständnis für die getroffenen Sicherheitsmaßnahmen.

Guter Rat

Das Grünflächenamt rät weiterhin den Bürgern, von Spaziergängen bzw. Besuchen im Stadtwald sowie in Parks, Grünanlagen und Spielplätzen abzusehen, da mit Astbrüchen oder Baumumstürzen gerechnet werden muss. Dies gilt auch für Straßenzüge mit Stadtbäumen. Gegebenenfalls wird die Fasanerie auch geschlossen. Dies wird am Samstagvormittag entschieden. Informationen dazu gibt es auf www.wiesbaden.de

Hintergrund

Bei dem Sturmereignis vor zwei Tagen kam es zu diversen kleineren Astbrüchen an Bäumen, sowie zu entwurzelten Bäumen zum Beispiel im Nerotal und Nordfriedhof.

Foto oben @2022 Volker Watschounek

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Rambach lesen Sie hier.

Die offizielle internetseite der Wiesbadener Friedhöfe finden Sie unter www.friedhoefe-wiesbaden.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!