Freundeskreis, die HipHop Formation, die gemeinsam mit Afrob, Joy Denalane & Megaloh zu ihrer Jubiläumstour FK20 unterwegs ist, spielte zum  ersten Mal im  Schlachthof Wiesbaden.

Freundeskreis-HipHop

Mit Fünf Sterne Deluxe, Eins Zwo, Deichkind, Massive Töne, Torch und den Beginnern waren in der Vergangenheit bereits alle in der Halle, die im deutschen HipHop bekannt sind. „Nur zu einem Konzert ist es nie gekommen”, sagten die Verantwortlichen vom Schlachthof.

HipHop und Schlachthof

Der politische Anspruch, das soziokulturelles Verständnis, die internationale Verständigung und Gleichberechtigung vereint HipHop und den Schlachthof. Das wurde an diesem Samstagabend für alle Besucher sichtbar. Die Stimmung hinter der Halle war bei allen sehr entspannt. Deutscher HipHop vorne auf der Bühne, Getränke und jede Menge Angebote für das leibliche Wohl auf dem Platz hinter dem Schlachthof.

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Über die Band

Die aus Stuttgart stammende Band sieht sich selbst als Vertreterin des Conscious Rap. Der Freundeskreis ist für seine politischen Texte, in denen er sich für Gleichberechtigung und internationale Verständigung einsetzt, bekannt. Nach dem vielbeachteten Debütalbum Quadratur des Kreises und der daraus ausgekoppelten Hitsingle A-N-N-A erschien 1999 das Album mit der gleichnamigen Single Esperanto, benannt nach der Plansprache Esperanto. Als Grund für den Namen des Albums wurde angegeben, dass Hip-Hop das Esperanto der Jugend sein sollte. Der Untertitel „Amikaro“ bedeutet „Freundeskreis“ auf Esperanto. Der Introtext des Albums, gesprochen von Jean Codjo aus Benin, ist ebenfalls auf Esperanto. Max Herre ist außerdem einer der Gründer der Kolchose, einem musikalisch-politischen Bündnis.

Weitere Titel wie Mit dir mit Joy Denalane oder Tabula Rasa Pt. 2 brachten auch weiterhin beachtliche Erfolge und die Gruppe in die deutschen Charts. Freundeskreis coverte auch das Lied Halt dich an deiner Liebe fest (auf Lee Perrys Police and Thieves Riddim) von Rio Reiser bzw. Ton Steine Scherben für den Soundtrack des Films 23 – Nichts ist so wie es scheint. (Quelle Wikipedia)

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!