An den Autoschlangen vorbeifahren. Direkt vor die Haustüre halten und mehr Flexibilität mit dem Fahrrad-Vermietsystem meinRad erreichen. Jetzt auch ab dem Biebricher Bahnhof.

Seit etwas mehr als eine Woche ist die Salzbachtalbrücke gesperrt, suchen sich Verkehrsteilnehmer Wege durch die Stadt. Manch einer entdeckt dabei das Fahrrad neu und denk „Wow! Ist das schön in Wiesbaden Fahrrad zu fahren.“ Der gravierende Einschnitt  Einschnitt in Mobilität an ihm vorüber. Andere, die vielleicht gar kein Fahrrad haben oder auch weitere Strecken zurückzulegen haben, quälen sich weiter durch die Stadt. Soweit Sie sich im inneren der Stadt bewegen, müssen Sie das aber gar nicht. ESWE Verkehr hat sich für alle meinRad-Kunden und die, die es noch werden wollen, etwas einfallen lassen.

„Wer bis Sonntag, 4. Juli, in der „meinRad“-App den Gutscheincode BRUECKE21 eingibt, erhält ein Fahrtguthaben in Höhe von 15 Euro geschenkt. Das Guthaben kann bis einschließlich Donnerstag, 22. Juli, abgeradelt werden.“ – ESWE Verkehr

Die Mieträder von ESWE Verkehr meinRad sind eine umweltfreundliche und gesundheitsbewusste Möglichkeit, sich ungeachtet des Staus in Wiesbaden emissionsfrei fortzubewegen. Besonders dann, wenn jemand zu einem Bahnhof möchte, um von dort aus mit einem Zug weiterzufahren.

Mein Rad Stationen in Wiesbaden


Sollte die interaktive Fahrradkarte nicht geladen werden, finden Sie diese auch hier.

„meinRad“-Stationen in Bahnhofsnähe

Wiesbaden Hauptbahnhof
• Station Hauptbahnhof Wiesbaden
• Station Gartenfeldstraße/ESWE Verkehr

Bahnhof Wiesbaden Ost
• Station Bahnhof Wiesbaden Ost

Bahnhof Mainz-Kastel
• Station Kastel Bahnhof
• Station Reduit

meinRad am Bahnhof Biebrich

Am Montagvormittag, 28. Juni, wurde außerdem eine neue meinRad-Station am Bahnhof Biebrich aufgebaut. Diese kurzfristige Maßnahme geht auf die Brückensperrung zurück. Die neue Station befindet sich auf dem Seligmann-Baer-Platz, direkt vor der Terrasse des Cafés. Die Station verfüght über zehn Fahrradständer und ist ab sofort betriebsbereit. In der App und iim interaktiven Liniennetzplan ist diese bereits integriert. So erfolgt die Neuregistrierung im System deutlich einfacher wird und nicht mehr persönlich, sondern online durchgeführt.

200 Stationen und 1200 Mieträder

Im Wiesbadener Stadtgebiet stehen rund 500 Fahrräder in orange an zahlreichen Ausleihstationen zur Verfügung. Rechnet man die Stadtteile Amöneburg, Kastel und Kostheim noch dazu, liegt die Gesamtzahl an verfügbaren Mieträdern noch höher. In Zusammenarbeit mit der Mainzer Verkehrsgesellschaft MVGmeinRad, kommt das System auf rund 200 Stationen und 1200 Mieträder in Mainz, Ingelheim, Budenheim, Ginsheim-Gustavsburg und Wiesbaden. Aufgrund der Brückensperrung hat ESWE Verkehr aktuell zusätzliche 50 Räder in das System eingebracht. Damit ist an den Stationen eine noch höhere Verfügbarkeit an Fahrrädern sichergestellt.

Bei allen Fragen rund um das Thema ESWE Verkehr meinRad helfen die Kollegen in der Mobilitätszentrale gerne weiter, Telefon (0611) 45022450.

Ebenso erhält man auch Tarifauskünfte zu den verschiedenen Buchungsmöglichkeiten der Räder sowie zum neuen „Standard Flex“-Tarif. Dieser wird noch bis zum 31. August zum Probepreis von fünf Euro pro 30 Tage angeboten.

Archivfoto oben ©2019 Volker Watschounek

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Südost lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite von meinRad finden Sie unter meinrad-fahrradvermietsystem.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!