Jetzt geht’s los. Das neue Team vom Jugendkirchentags hat seine Arbeit in Wiesbaden aufgenommen. Von 11.-14. Juni 2020 findet in der hessischen Landeshauptstadt  der nächste Jugendkirchentag statt. 

Mehrere tausend Jugendliche aus Hessen und Rheinland-Pfalz strömen im kommenden Jahr nach Wiesbaden: Der 10. Jugendkirchentag der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau findet vom 11. bis 14. Juni 2020 in der hessischen Landeshauptstadt statt.

„Merken Sie sich das Datum, werben Sie in Ihren Kirchengemeinden.“ – Conny Habermehl

Im Programm  finden sich starke ökumenische Akzente, so die Wiesbadener Stadtjugendpfarrerin Astrid Stephan. Zusammen mit dem Team des Jugendkirchentags und Thomas Klima von der katholischen Jugendkirchen Kana hat Stephan am Donnerstag das Programm des anstehenden Großereignisse während der  Wiesbadener Dekanatssynode vorgestellt: Mehrere hundert Programmpunkte sind geplant, dazu gehören Konzerte, Workshops und Diskussionen ebenso wie Gottesdienste, Bibelarbeiten, Sportmöglichkeiten und Partys.

Wir möchten einfach ein bisschen vom Schwung des Jugendkirchentag an Sie weitergeben.“ – Conny Habermehl

Die Zielgruppe des großen Christen-Treffens sind Mädchen und Jungen zwischen 13 und 18 Jahren, aber auch junge Erwachsene. Mit der Großveranstaltung will die Kirche ein Forum für junge Menschen bieten, um über sich und ihren Glauben nachzudenken, sich kennenzulernen und auszutauschen und zu spüren, dass sie Teil einer großen Gemeinschaft sind. Derzeit wird das Motto gesucht – erstmals dürfen die Jugendlichen selbst Mottoideen vorschlagen, aus denen dann ausgewählt wird.

„Kommen Sie vom 11. bis 14. Juni in die Innenstadt und machen Sie den Jugendkirchentag zu einem Event auf allen Ebenen.“ –  Conny Habermehl

Jugendkirchentags-Projektleiterin Conny Habermehl, Pressereferentin Wiebke Heß und Geschäftsführer Pascal Rohr haben mit Landesjugendpfarrer Gernot Bach-Leucht bei den Wiesbadener Synodalen nachdrücklich um den Jugendkirchentag geworben.

„Machen Sie den Jugendkirchentag zu einem Event auf allen Ebenen – in Wiesbaden und den Kirchengemeinden.“ – Conny Habermehl

Als Orte für Aktionsräume sind bisher das Gelände um den Schlachthof, die Reisinger-Anlagen, der Schlossplatz und der Kranzplatz angedacht und angefragt. Der Abschlussgottesdienst soll im Rhein-Main-Congress-Center stattfinden außerdem sind die Lutherkirche, die Markt- und Ringkirche, die Jugendkirche Kana und die Evangelischer Jugendkirche in Biebrich mit von der Partie.

Rückblick

Das Format Jugendkirchentag gilt deutschlandweit als einzigartig. Unter anderem waren Gießen, Rüsselsheim, Mainz, Darmstadt, Offenbach und Weilburg Gastgeber. Wiesbaden war bereits im Jahr 2004 Jugendkirchentagsstadt. Informationen und Tickets: www.good-days.de

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!