Um 2:22 Uhr hat am 1. Januar das erste Wiesbadener Neujahrs-Baby 2018 im St. Josefs-Hospital Wiesbaden das Licht der Welt erblickt. Die kleine Mathilda hatte sich aber früher angekündigt.

Gut Zweieinhalb Stunden später, 4:53 Uhr war es, meldete die Asklepius Paulinen Klinik ihr erstes Neugeborenes 2018 . Noch einmal doppelt so lange dauerte es, bis auch die Helios Horst Schmidt Klinik (HSK) ihr erstes Baby um 11:36 Uhr verkündete, das sich zum Abschluss des Neujahrsrundgangs mit Bürgermeister Dr. Oliver Franz ruhig schlafend und kraft schöpfend der Öffentlichkeit zeigte.

Neujahrsbaby in den Helios Horst Schmidt Kliniken. ©2017 Volker Watschounek

Neujahrsbaby in den Helios Horst Schmidt Kliniken. ©2017 Volker Watschounek

1.610 Gramm und 42 cm groß

Auch wenn der offizielle Geburtstermin noch in weiter ferne liegt, hatte es das Neugeborene in der HSK nach Weihnachten recht eilig auf die Welt zu kommen. In der Nacht von Silvester auf Neujahr kam es bei der 24-jährigen Benedicte Denise Ngandje auf der Station für Risikoschwangere zu einem Blasensprung: Per Kaiserschnitt erblickte die kleine Tochter in der 34. Woche um 11:36 Uhr mit einem Gewicht von 1.610 Gramm und einer Größe von 42 cm erstmals das Licht der Welt.

Mutter und Tochter wohlauf

Dem kleinen Mädchen geht es gut. Sie wurde umgehend in der Frühgeborenen-Station versorgt und liegt dort wie im Bild zu sehen, eingehüllt in einem Wärme spendenden Brutkasten. Auch die aus Kamerun stammenden Mutter ist wohl auf. Da das zum Ende für alle überraschend und plötzlich geboren wurde, konnte der Vater nicht rechtzeitig zugegen sein und auch nicht Benedicte Denise bei der Geburt unterstützen. Inzwischen hat er seine Tochter und Frau aber besucht – gemeinsam denket das Paar über einen passenden Namen für ihr erstes Kind nach.

Acht Geburten

Insgesamt haben am Neujahrstag in Wiesbaden zwölf Babys das Licht der Welt erblickt. Nach der ersten Geburt im St. Josefs Hospital kamen in Wiesbadens Kliniken –  St. Josefs-Hospital, Helios Horst-Schmidt Kliniken und Asklepius Paulinen Klinik – fünf Mädchen und sechs Jungen zur Welt.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitteroder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!