Am Anfang stehen ein Pressetermin und ein Stutzflügel im Rathaus Biebrich. Der Flügel wurde nur für Trauungen genutzt, inspirierte Kulturliebhaber Daniel Honsack.

Die Anekdote geht auf das Jahr 2009 zurück. Daniel Honsack war es, der im Biebricher Rathaus eine Konzertreihe initiierte. Infolge einer schweren Erkrankung verstarb Hinsack jedoch 2009 im Alter von nur 33 Jahren. In Gedenken wird die Konzertreihe von seiner Lebensgefährtin Sandra Wintermeyer und der Saxophonistin Steph Winzen weitergeführt und vom Ortsbeirat sowie der Ortsverwaltung Naurod unterstützt.

Forum Naurod, kurz gefasst

Daniel Honsack Gedächtniskonzert – Kennst du das Land, wo die Zitronen blühn …“.
Wann: Freitag, 28. September 2018, 19:00 Uhr, Einlass ab 18:00 Uhr
Eintritt: frei
Wo: Forum Naurod, Kellerskopfstraße 4, 65207 Wiesbaden (Karte / Navigation)

In diesem Jahr tritt im Rahmen der Daniel-Honsack-Gedächtniskonzerte die Sopranistin Viktoria Selbert auf. Sie wird von Fritz Walther am Klavier begleitet. Das Konzert steht unter dem Titel „Kennst du das Land, wo die Zitronen blühn …“. Die Künstler nehmen die Zuhörer an diesem Abend mit auf ihre mediterrane musikalisch-literarische Reise.

Gitarre meets Saxophon

Die Berufung zum Singen war schon immer Leitfaden im Leben von Selbert, so ist sie in verschiedenen Chören groß geworden und studierte an der Hochschule für Musik in Mainz. Die Sopranistin unterrichtet an der Musikschule Bingen und ist freiberuflich als Gesangslehrerin und Stimmtrainerin tätig.

Walther studierte Kirchenmusik und Klavier und war unter anderem Preisträger bei der Bundesauswahl „Konzerte junger Künstler“. Als Pianist arbeitet er beim Hessischen Rundfunk und ist Mitglied des Radio-Sinfonieorchesters Frankfurt.

Hintergrund der Daniel-Honsack-Gedächtniskonzerten

Daniel Honsack (1976-2009) war ein Kulturschaffender im wahrsten Sinne des Wortes: Unter anderem rief er im Jahr 2009 die Konzertreihe im Biebricher Rathaus ins Leben und schuf damit eine Plattform für junge Künstler am Beginn ihrer Karriere. Dieses Projekt war sein letztes, bevor er im Dezember 2009 einer schweren Krankheit erlag. Heute wird die Konzertreihe von seiner Lebensgefährtin Sandra Wintermeyer und der Saxophonistin Steph Winzen in seinem Gedenken weitergeführt und vom Ortsbeirat sowie der Ortsverwaltung Naurod unterstützt.

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!