Impfstatus online testen: Im Idealfall erhalten Sie nach sechs Klicks die Nachricht, dass Sie keine weitere Corona-Schutzimpfung benötigen. Anderenfalls eine Impfempfehlung!

Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt für alle ab 5 Jahren die Schutzimpfung gegen COVID-19. Doch je nach Impfstatus, – Alter, für Personen, mit und ohne Impfung, mit und ohne Booster oder auch genesen – oder mit  Immunschwäche gelten unterschiedliche Impfempfehlungen. Da ist es nicht leicht, den Durchblick zu behalten. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) fragt zu Beginn ihres kurzen Corona-Impfcheck Wird mir noch eine Corona-Schutzimpfung empfohlen?“ Auf der Internetseite  www.infektionsschutz.de kann sich jeder diese Frage für sich oder auch für andere anonym selbst beantworten.

Corona-Impfcheck Online

(1) Wie alt sind Sie? (2) Sind Sie schwanger oder stillen Sie? (3) Haben Sie eine Erkrankung bei der das Risiko für einen schweren verlauf von Covid-19 erhöht ist? (4) Werden Sie in einer Pflgeeinrichtung betreut? (5) Arbeiten Sie in einer Pflegeeinrichtung oder in einer medizinischen Einrichtung? (6) Wie viele Corona-Schutzimpfungen haben Sie bereits erhalten? Entsprechend unserem Durchlauf erhalten wir sechs Klicks später das Ergebnis: Für Sie wird nach der aktuellen Empfehlung der STIKO keine weitere Corona-Schutzimpfung empfohlen.

Sechs Klicks später

Die Antworten werden online direkt ausgewertet. Auf Grundlage der aktuellen STIKO-Empfehlungen zeigt das Online-Tool der Bundeszentrale an, ob für Sie eine weitere Impfung angeraten wird oder nicht. Zusätzlich zur individuellen Impfempfehlung, werden Verlinkungen zu speziellen Themenseiten und Merkblätter zur Auffrischimpfung, zur Corona-Schutzimpfung bei Kindern und Jugendlichen, bei Schwangeren und Stillenden, bei Immunschwäche oder nach Genesung von einer SARS-CoV-2-Infektion angeboten. Auch ein Merkblatt für Risikogruppen und ein Merkblatt für Beschäftigte in Pflege- und Gesundheitsberufen stehen zur Verfügung.

Wichtig

Bei der Nutzung des Corona-Impfchecks gilt es zudem zu beachten, dass dieser nicht das persönliche Beratungsgespräch mit dem behandelnden Arzt oder der behandelnden Ärztin ersetzt, sondern lediglich eine Orientierung darstellt, ob der eigene Impfschutz gemäß STIKO-Empfehlungen noch ausreichend ist.

Foto oben ©2022 Volker Watschounek

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Aktuelle Cornona-Informationen aus Hessen gibt es online unter www.hessen.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!