Menü

kalender

Juli 2024
S M D M D F S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Partner

Partner

/* */
Belle Wi: Nirgends ist man heute sicher. Geld und Schlüssel sollten einen festen sicheren Platz haben ©2019 Volker Watschounek

„Belle Wi“ informiert

Sicher durch Herbst und Winter. Die Musterausstellung Belle Wi bietet am 17. und 19. Oktober verschiedene Vorträge zum bewussten Umgang mit Bargeld, zum Verhalten am Bankautomaten oder über die Risiken für leichtgläubige an der Haustüre.

Volker Watschounek 5 Jahren vor 0

Besonders ältere Menschen stehen bei Betrügern im Fokus. Ganz gleich ob an der Haustüre, am Bankautomaten oder auf der Straße. Die Berater von Belle Wi kennen sich aus.

Belle Wi heißt soviel wie schönes Wiesbaden. „Belle Wi“ ist aber aber auch der Name für die Musterausstellung im Sauerland, die Musterausstellung, in der ältere Menschen Ratschläge und Unterstützung für den Alltag erhalten. Zum Angebot gehören Vorträge – Vortragsreihen zu verschiedenen Sachgebieten. Die Themen Gesundheit und Sicherheit sind immer gefragt.

Sicherheitsberater

Sicherheitsberater kennen die Kniffe von Betrügern. Sie kennen die Risiken am Bankautomat oder an der Haustüre wenn unvorhergesehen der Klempner läutet. Aber auch auf der Straße – wenn jemand mit Stadtplan nach dem Weg fragt oder schwere Taschen nach Hause zu tragen sind. In der Vortragsreihe Wir wollen, dass sie sicher leben! Sicherheitsberater für Senioren informieren geben sie am 17. und 19. Oktober in der Musterausstellung Ratschläge, die leicht zum befolgen sind. Die Vorträge werden in der Musterausstellung „Belle Wi“, Föhrer Straße 74, gehalten. Die Veranstaltungen sind kostenfrei und eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Geldverkehr und Geld aufbewahren

Klaus Hopfer berichtet den Teilnehmern am 17. Oktober wie sie am besten mit Bargeld umgehen, wo sie es am besten Zuhause aufbewahren und beantwortet Fragen zu Risiken am Bankautomaten. Auch wenn es generell nicht ratsam ist, Geld zu Hause aufzubewahren, gibt es Verstecke die besser und weniger gut geeignet sind. Sind Einbrecher oder Betrüger in der Wohnung, sind offen herumliegende Geldbörsen ein leichter Fang. Einfach sind Schubladen zu öffnen, Gaderobenschränke, Kleiderschränke, Tassen oder Terrinen sind auch leicht zugänglich. Deutlich sicherer sin falsche Steckdosen oder ein Loch im Garten. Diese Verstecke sind vielleicht zu sicher. Wenn es um die richtige Aufbewahrung von kleineren Geldmengen geht, ist Harald Richter am 19. Oktober der richtige Ansprechpartner

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Sauerland lesen Sie hier.

Die offizielle Webseite der Musterausstellung BelleWi finden Sie online unter www.wiesabden.de.

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.