Toller Abend, einer der schönsten seit 1976 in Montreal, schwärmt Alexander Pusch, Degen-Olympiasieger 1976, beim Gang über den Roten Teppich beim Ball des Sports.

In der Tat wurde einiges geboten für die knapp 2000 Gäste beim 49. Ball des Sports. Live-Acts, Sportarten zum Ausprobieren – und natürlich das Schaulaufen über den roten Teppich. Am Samstagabend trafen sich in Wiesbaden deutsche Spitzensportler und bekannte Personen aus Medien, Wirtschaft, Kultur und Politik im Rhein-Main Congress-Center.

Empfang am roten Teppich

Ex-Eiskunstläuferin Katarina Witt und Ex-Schwimmerin Franzi van Almsick, die wie die letzten Jahre als  stellvertretende  Aufsichtsratsvorsitzende der Deutschen Sporthilfe zusammen mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden Werner E. Klatten und Dr. Michael Ilgner, Vorsitzender, die Gäste des 49, Ball des Sports begrüßten. Bevor es soweit war, mussten die rund 2000 Gäste, darunter Gesundheitsminister Jens Spahn sowie Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier, den Reportern entlang des roten Teppichs Rede und Antwort stehen. Zu den sportlichen Ballgästen zählten Olympiagewinner Aljona Savchenko und Bruno Massot im Eiskunstpaarlauf von Pyeongchang 2018 genauso wie Handballer André Schmid oder  Sportler des Jahres und Ironman-Gewinner Patrick Lange. Auch Promis wie Model Lena Gerke, Ex-Moderatorin Gülcan Kamps sowie  der Ausdauer-Ausnahmesportler und Musiker Joey Kelly ließen sich den Ball nicht entgehen.

Förderverein der Deutschen Sporthilfe

Als Fußballer fühle ich mich privilegiert, kommentiert Günter Netzer. Andere Sportarten standen nicht so im Rampenlicht wie der Fußball und haben eben noch nicht dieselbe Förderung erhalten. Deshalb ist der Ball des Sports so wichtig. Auch der Förderverein der Deutschen Sporthilfe Wiesbaden beteiligte sich an der Spendensammelaktion, nicht zuletzt durch den Energy Run am Samstagmorgen oder auch wieder im Sommer 2019 mit dem Midsummer Run.

Wiesbadener beim Ball des Sports

Im Zeichen von Ballsportarten

Der Schwerpunkt im Ballsaal lag dieses Jahr bei den Ballsportarten. Veronika Ferres‘ Lieblingssportart Volleyball fand jedoch keinen Eingang in die Live-Show. Demonstrationen von Handball, Badminton, Tischtennis und Hockey begeisterte und animierte  die Gäste – darunter auch die ehemalige Bahnradsportlerin Kristina Vogel, Tennis-Weltranglistendritter Alexander Zverev sowie die Handball-Stars Uwe Gensheimer, Patrick Groetzki und Trainer Christian Prokop. Im Talk mit Moderator Johannes B. Kerner stimmte Dr. Alfons Hölzl, Präsident des Deutschen Turnerbundes, zudem auf die Turn-Weltmeisterschaft im Oktober 2019 in Stuttgart ein.
Nach dem Abendessen lud Moderator Johannes B. Kerner die Gäste zum Eröffnungstanz ein. Danach ging es für viele in die Sportwelt, in der allerlei Sportarten zum Mitmachen geboten wurden: Volleyball, Schießsport, Eishockey und eine Carrerabahn wollten ausprobiert werden. Weitere Bars und Häppchen boten ein reizvolles Angebot zum Verkosten. Wagemutige suchten ihr Glück bei der Tombola, am Kicker-Tisch oder beim Roulette – das traditionell von der Spielbank Wiesbaden angeboten wird.

Impressionen der Ballnacht

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Hall of Fame des deutschen Sports

Fast drei Jahre nach seiner Aufnahme in die Hall of Fame des deutschen Sports erhielt Fußball-Legende Günter Netzer im Rahmen des 49. Ball des Sports der Deutschen Sporthilfe jetzt offiziell seine Aufnahme-Urkunde. Im Beisein von 21 weiteren „Hall of Fame“-Mitgliedern und rund 2000 Ball-Gästen im Wiesbadener Rhein-Main Congress-Center (RMCC) überreichte Sporthilfe-Aufsichtsratsvorsitzender Werner E. Klatten dem 74-Jährigen seine Urkunde. An der eigentlichen Aufnahmefeier im Juli 2016 hatte Netzer nicht teilnehmen können.

„Für mich ist die Aufnahme in die ‚Hall of Fame des deutschen Sports‘ von großer Bedeutung. Andere Mitglieder haben zum Teil viel Größeres geleistet als ich. Sie haben für ihren Sport gelebt und unter größten Schwierigkeiten Opfer gebracht. Ich fühle mich sehr wohl in diesem Kreis.“ – Günther Netzer

Einen berauschenden Schluss des offiziellen Programms bildete das Konzert von Jan Delay und Band, bei dem die Menge sich heiser sang. Beim inoffiziellen Teil danach konnte man in den Lounges der fünf Nationalen Förderer Mercedes-Benz, Deutsche Bank, Deutsche Telekom, Deutsche Post und Allianz versinken und auch noch weitere Sportarten ausprobieren.

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier. Weitere Nachrichten zum Ball des Sports gibt es hier.

Die offizielle Seite zum Ball des Sports finden Sie unter www.sporthilfe.de.

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!