Ganz gleich ob an der Nordsee, zwischen den Küsten oder an der Ostsee. Der Norden bietet zu jeder Jahreszeit besondere Reize. Das gilt auch für die Vor-Weihnachtszeit und den Winter.

Egal ob Kunst, Shopping oder Kulinarik in der Gunst steht – im echten Norden finden alle den für sich passenden Städtetrip, der sich auch zur Nebensaison lohnt. Wiesbaden lebt! hat für Sie ein paar Städte zusammengestellt.

NORDSEE

Husum in der Weihnachtszeit

Die Graue Stadt am Meer – so nannte Theodor Storm damals seine Heimatstadt Husum. Doch gerade in der Adventszeit ist es hier alles andere als grau. Denn ab Ende November sind die Giebel stimmungsvoll beleuchtet und am Hafen herrscht weihnachtliche Stimmung. Passend zum Husumer Weihnachtsmarkt mit Start am 21. November, bieten die örtlichen Hotels zusammen mit dem Tourismus und Stadtmarketing Husum GmbH das Reisepaket „Winterzauber“ mit zwei Übernachtungen, Weihnachtsshopping und Besuch des Weihnachtsmarktes ab 210 Euro für zwei Personen an.

Stadtführungen auf der Halbinsel Eiderstedt 

In den Städten auf der Halbinsel Eiderstedt werden regelmäßig geführte Touren angeboten. So können Gäste in die Geschichte und Geschichten der Städte Tönning, Garding und Friedrichstadt eintauchen und dabei faszinierende und spannende Einblicke in das Leben an der Nordseeküste erhalten. Auf eine Reise in die Vergangenheit lädt das Haus Peters, ein historischer Kaufmannsladen von 1820, im beschaulichen Ort Tetenbüll. Hier erhalten Besuchende einen Eindruck davon, wie Handel und Einkauf anno dazumal auf dem Land abliefen.

Auszeit in der Grachtenstadt Friedrichstadt

Gerade in der dunkleren Jahreszeit können Reisende es sich in der kleinen Holländerstadt Friedrichstadt an der Nordseeküste gut gehen lassen und eine Auszeit mit Städte-Flair genießen. Besonders authentisch erleben Gäste die über 400 Jahre alte Stadt zu Wasser: Mit dem Boot schippern die Gäste auf schmalen Grachten, unter kleinen Brücken hindurch und lassen die Treppengiebelhäuser der Altstadt an sich vorbeiziehen. Auf einer Stadtführung gilt es, die kleinen Geschäfte in der Prinzenstraße, das Museum „Alte Münze“ oder das historische Tischlereimuseum zu entdecken. Kunstinteressierte dürfen sich auf zahlreiche Galerien, Ateliers und Werkstätten freuen. Überdies ist Friedrichstadt für seine religiöse Vielfalt bekannt – viele Glaubensgemeinschaften leben hier friedlich nebeneinander. Eine besondere Rolle spielt die Remonstrantenkirche in Friedrichstadt – die einzige außerhalb der Niederlande. Friedrichstadt ist zudem idealer Ausgangspunkt für Wanderungen, Radtouren oder Ausflüge zu Wasser in die Flusslandschaft von Eider-Treene-Sorge oder zur Nordseehalbinsel Eiderstedt. Höhepunkt im November ist zudem die Grachtenweihnacht, wenn vom 25. bis 27. November das gemütliche Weihnachtsdorf auf dem Marktplatz mit kleinen Holzhütten lockt, in denen weihnachtliche Dekoration, Bastel- und Handarbeiten sowie Leckereien aus den heimischen Werkstätten und Küchen verkauft werden. Ein Doppelzimmer zur Zeit des Weihnachtsdorf kostet etwa im Mooi Hotel Garni für zwei Nächte 240 Euro.

ZWISCHEN DEN KÜSTEN

Luftkurort Bad Segeberg – zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert

Die meisten Menschen verbinden sie mit den Karl-May-Spielen vor der Kulisse des Kalkbergs und dem Wilden Westen, doch die kleine Stadt Bad Segeberg am Rande des Naturparks Holsteinische Schweiz hat noch viel mehr zu bieten. Hier befindet sich nämlich auch Nordeuropas größtes natürliches Fledermaus-Quartier in einer Naturhöhle unterhalb des Kalkbergs. Im Fledermauszentrum Noctalis und der interaktiven Erlebnisausstellung können Gäste Wissenswertes über die kleinen Säugetiere erfahren. Der Große Segeberger See lädt zu Spaziergängen auf der Seepromenade ein. Auf dem Aktivplatz am Südufer des Sees können Spazierende kneippen, an Outdoor-Geräten Fitness betreiben oder einfach entspannen. Aktivurlaubende nutzen zudem die zahlreichen Wander- und Radwege beispielsweise entlang der Trave oder im Naturschutzgebiet Ihlsee und Ihlwald. Und wer sich auf Weihnachten einstimmen möchte, lauscht am 27. November ab 16.00 Uhr in der Marienkirche den Chören aus Bad Segeberg, die in einer Auftaktveranstaltung zum Weihnachtshilfswerk der Stadt Bad Segeberg ihre Gesangskünste darbieten. Eine Übernachtung beispielsweise im Der Gutschmecker Bad Segeberg kostet im Doppelzimmer die Nacht 80 Euro.

Die Eulenspiegelstadt Mölln entdecken

Was es mit der Legende von Till Eulenspiegel auf sich hat, erfahren Gäste bei einem Besuch der Kleinstadt Mölln im Herzogtum Lauenburg. Hier soll er im Jahr 1350 gestorben und stehend unter der Eulenspiegel-Linde begraben worden sein. Der Mythos um den norddeutschen Schalk und seine unzähligen Streiche hält sich seit mehreren hundert Jahren. Ob der berühmte Narr tatsächlich im Mittelalter sein Unwesen getrieben hat, ist nicht ausreichend belegt. Sicher ist jedoch, dass der Kult um den frechen Kerl ungebrochen ist. Doch die Stadt Mölln hat noch einiges mehr zu bieten. Etwa Natur, denn der anerkannte Kneippkurort ist umgeben von Seen, Wald und idyllischen Dörfern. Die prachtvolle Altstadt rund um die Stadtkirche St. Nicolai mit dem spätmittelalterlichen Rathaus und dem historischen Marktplatz steht unter Denkmalschutz und ist sehenswert. Ebenfalls unter Denkmalschutz steht der weitläufige Möllner Kurpark, der 2011 aufwendig saniert wurde. Ab dem 25. November geht es in Mölln besinnlich zu, denn dann startet ein kleiner, aber feiner Weihnachtsmarkt am Marktplatz von Mölln. Eine Nacht im Traditionshaus Hotel Waldhalle kostet im Dezember 144 Euro die Nacht.

Herbstnatur im Advent genießen in Norderstedt

Der Stadtpark Norderstedt eignet sich auch in der kälteren Jahreszeit für gemütliche Herbstspaziergänge um den Stadtparksee. Wer vom 25. bis 27. November durch den Stadtpark schlendert, kann sich neben herbstlich gestalteten Stauden und Beeten an der stimmungsvollen Atmosphäre auf dem Adventsmarkt erfreuen. Im geschützten Innenhof des Kulturwerks am See bieten viele Stände hochwertige und besondere Weihnachtsgeschenke. Hier sorgen Musik, wärmende Getränke, süße und herzhafte Speisen sowie viele Verkaufsstände für fröhliche Stimmung. Im Innenbereich des Kulturwerks gibt es Kunsthandwerk, Schmuck und ansprechende Accessoires zu sehen und zu kaufen.

OSTSEE

Individuelle Reisepakete für Urlaub an der Flensburger Förde

Die Fördestadt Flensburg ist immer einen Besuch wert, denn hier gibt es zu jeder Jahreszeit viel zu sehen und zu erleben. Zudem schnürt die Tourismus Agentur Flensburger Förde individuelle Reisepakete für ihre Gäste getreu dem Motto „Ein Urlaub, alles drin!“. Wir wäre es zum Beispiel mit dem Weihnachtlichen Flensburg oder dem „Flensburger Petuh-Feeling“? Wer Hochprozentiges liebt, kann mit dem Paket „Das flüssige Gold des Nordens“ die berühmte Rumstadt erleben. Auf alle SG Flensburg-Handewitt-Fans wartet unter anderem dieses Paket: „Flensburg unter dem Stern der SG“.

Kirche im Hintergrund mit Weihnachtsstern und Tannenbaum vorne. ©2022 Pixabay

Kirche im Hintergrund mit Weihnachtsstern und Tannenbaum vorne. ©2022 Pixabay

Städtetrip in die Landeshauptstadt Kiel

Die Fördestadt ist mit ihren vielen Attraktionen und Sehenswürdigkeiten beliebtes Reiseziel für Gäste aller Altersgruppen. Für Museumsliebhabende empfiehlt sich ein Besuch der Kunsthalle oder des Stadt- und Schifffahrtmuseums mit zahlreichen Sonderausstellungen und direkter Lage am Wasser. Bei einer Fahrt auf den Kieler Rathausturm lässt sich das unvergleichbare Panorama Kiels aus 67 Metern Höhe genießen. Wem die Höhe nicht geheuer ist, entdeckt die schönen Ecken Kiels bei einer Stadtrundfahrt mit dem Bus oder auf einer der zahlreichen thematischen Stadtführungen zu Fuß. Die Sternwarte der Fachhochschule Kiel ermöglicht einen Blick in die Sterne. Überdies ist Kiel einer der führenden Kreuzfahrthäfen Deutschlands. Mit den modernen Terminals Ostseekai, Schwedenkai und Norwegenkai mitten in der Innenstadt ist Kiel beliebter Start- und Zielhafen. Über 160 Traumschiffe laufen den Kieler Hafen an und mehr als 600.000 Passagiere gehen jährlich in Kiel von und an Bord. Mit der Aktion „Park, Hotel & Cruise“ können Passagiere einen Tag vor der Kreuzfahrt ein Zimmer in einem der teilnehmenden Kieler Hotels beziehen, am Morgen den kostenlosen Transferservice zum Schiff nutzen und sich nach dem Törn vom Shuttlebus wieder abholen lassen. Ein PKW-Stellplatz für eine Woche ist im Angebot enthalten. Diverse Veranstaltungen locken zudem im November nach Kiel: Am 06. November lädt das Kieler Lichtermeer ab 17.00 Uhr zum Staunen, Live-Musik lauschen und Kleinkunst erleben ein. Beim Stadtwerke Rollerfestival ab dem 16. November können Gäste auf Rollschuhen oder Inline-Skates über Bodenwellen, Rampen und Steilkurven oder einfach geradeaus fahren. Und ab dem 22. November laden die vier Weihnachtsmärkte Kiels dazu ein, sich auf die besinnlichste Zeit im Jahr einzustimmen.

Flanieren durch die historische Burger Altstadt 

Charmante Gassen, Kopfsteinpflaster, alte Fachwerkhäuser – die Burger Altstadt auf der Ostseeinsel Fehmarn bietet ganz besonderes Flair. Ein Stadtbummel lohnt sich: Kleine Geschäfte, Restaurants, Cafés und Bars tummeln sich rund um den Marktplatz, wo jeden Mittwoch der Wochenmarkt stattfindet. Ob Kultur, Shopping oder das kulinarische Vergnügen in der Inselhauptstadt – die Burger Altstadt ist immer einen Ausflug wert. In der Weihnachtszeit findet hier vom 25. November bis 30. Dezember der kleine, aber feine Weihnachtsmarkt direkt auf dem Marktplatz statt.

beleuchtete Sterne ©2022 Pixabay

Foto: beleuchtete Sterne ©2022 Pixabay

Film ab! in der Hansestadt Lübeck

Für Filmeliebhaber lohnt sich ein Städtetrip nach Lübeck Anfang November ganz besonders, denn hier präsentieren die 64. Nordischen Filmtage Lübeck vom 02. bis 06. November 2022 Filme aus den skandinavischen und baltischen Ländern sowie Norddeutschland – darunter Spielfilme, Serienepisoden, Dokumentationen, Kinder- und Jugendfilme sowie Kurzfilme. Insgesamt werden über 173 Filme gezeigt und zwölf Jury- und Publikumspreise mit einer Gesamtdotierung in Höhe von 63.000 EUR vergeben. Über 70 Prozent des Programms stehen auch via Stream für das Publikum deutschlandweit zur Verfügung. Karten sind im CineStar Filmpalast Stadthalle Lübeck und online über die Festival-Webseite sowie über www.cinestar.de erhältlich. Das Programm steht ab sofort unter www.nordische-filmtage.de online zur Verfügung.

Jugendherbergen in Schleswig-Holstein

Alternativ zu den angepriesenen Hotels können Sie auch gerne in den Jugendherbergen im Land übernachten. Wenn von der Nordsee ein kühler Wind weht, gestalten die Husumer ihre Hafenstadt besonders gemütlich. Überall funkeln Lichter. Auf dem Weihnachtsmarkt der Theodor-Storm-Stadt duftet es nach gebrannten Mandeln. Und in der Jugendherberge Husum finden sich Familien zum geselligen Adventswochenende zusammen. Beim Familienprogramm „Nordsee im Advent“ glänzen die Kinderaugen (und auch die der Eltern), wenn Groß und Klein gemeinsam Adventsdeko basteln und sich die Jugendherberge in eine fröhliche Weihnachtsbäckerei verwandelt. Mit dem Husumer Nachtwächter erkunden die Familien die stimmungsvoll beleuchtete Stadt am Wattenmeer. Und abends finden sich alle nach einem gemütlichen Gänseessen am Lagerfeuer mit Kinderpunsch und Glühwein zusammen.

Wiesbaden lebt! empfiehlt: Nicht in die ferne schweifen, sondern erst einmal die Nähe erkunden.

 

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!