Auftrag erteilt. Das Kulturamt sowie der Kulturbeirat begeben sich auf die Suche nach potenziellen Jurymitgliedern, – um dann ein passendes Kunstwerk für die Kunst am Bau zu finden.

Die erste Meldung gab es vor mehr als drei Jahren. Vor acht Monaten dann das Aus. Dorothea Angor, stellvertretende Vorsitzende im Wiesbadener Kulturbeirat, bekannte damals, dass es nicht das erste Mal ist, dass Kunst im öffentlichen Raum wie ein unliebsames Kind behandelt und bestenfalls zerredet wird. Unterm Strich stehe Wiesbaden als Stadt wieder einmal sehr provinziell da, so Angor weiter. Heute die Kehrtwende: Die Betriebskommission der TriWiCon hat der Betriebsleitung ihr Grünes Licht gegeben, das Projekt Kunst am Bau des Rhein-Main Congress-Center (RMCC) neu anzugehen.

Fachjury gesucht

Auf Beschlussempfehlung des Kulturbeirats hatte die Stadtverordnetenversammlung bereits am 13. April 2021 beschlossen, dass die TriWiCon sicherstellt, dass die verbliebenen Mittel für die Realisierung eines Kunstwerks am Rhein-Main Congress-Center verwendet werden. Mit gleichem Beschluss hat die Stadtverordnetenversammlung beschlossen, dass für die Auswahl eines Kunstwerks eine neue Fachjury einberufen werden soll.

400000 Euro für Kunst am Bau

Zur Umsetzung des neuen Wettbewerbs Kunst am Bau sind 400000 € aus dem Baubudget des RMCC reserviert. „Das ist ein großzügiges Zeichen einer sehr kunstinteressierten Metropole“, ergänzt Betriebsleiter Thomas Sante, der die Umsetzung des Vorhabens verantworten wird.

Über die Triwicon

Die TriWiCon ist ein Eigenbetrieb der Landeshauptstadt Wiesbaden. Sie bildet das Dach über die Messe-, Kongress- und Veranstaltungsaktivitäten sowie die Marketinggesellschaft der Stadt. Sie ist die Mutter der Wiesbaden Congress & Marketing GmbH. Neben der Eigentümerfunktion (Kurhaus und RheinMain CongressCenter) übernimmt die TriWiCon Querschnittsaufgaben für die Gesellschaft. Dies sind Buchhaltung, IT, Facility Management, Personalwesen und andere.

Im September des Jahres 2019 wurden die drei ehemaligen Gesellschaften – Kurhaus Wiesbaden GmbH, Rhein-Main-Hallen Gmbh sowie Wiesbaden Marketing GmbH – zu einer neuen Gesellschaft zusammen geführt. (weiterlesen)

Foto oben @20021 Volker Watschounek

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite von Wiesbadens Kulturbeirat finden Sie unter www.wiesbaden.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!