Ob Wiesbadens Volleyballerinnen dem packenden Spiel Ihrer Idole in Japan zugeschaut haben –. Wenn ja, sicher war dies der Mutmacher für die Spiele des VCW II im Südwest-Pokal.

Der VCW II musste die Niederlage in der 2. Liga am Tag Der Deutschen Einheit gegen VCO Dresden schnell wegstecken, denn gleich am Sonntag standen das Halbfinale und Finale im Südwest-Pokal in Mendig auf dem Programm. Dem Gewinner winkt ein Startplatz beim DVV-Pokal.

VCW II ist Südwest-Pokalsieger

Die Mädels des VC Wiesbaden II waren prächtig eingestellt. Nach den ersten Bällen zeigte sich, dass Wiesbadens Volleyballerinnen an diesem Tag alles erreichen können. So gewannen sie das Halbfinale gegen den FC Wierschem nach 3 Sätzen deutlich – mit 25 zu 14, 25 zu 9 und 25 zu 17. Ihr Gegner im Finale hieß SC Freisen . Die Spielerinnen des VC Wiesbaden II setzten gleich dort an, wo sie im Viertelfinale aufgehört hatten – sodass sie auch das Finale mit 25 zu 20, 25 zu 14 und 25 zu 19 glatt in drei Sätzen gewonnen haben.

VCW I und VCW II im DVV-Pokal

Mit dem Gewinn des Südwest-Pokals ist die Zweitliga-Mannschaft VC Wiesbaden II nun Teilnehmer des DVV-Pokals und wird im Achtelfinale gegen die Erstliga-Mannschaft des VfB Suhl antreten. Ein Termin steht noch nicht fest. Fest steht aber schon, dass das Spiel in Wiesbaden stattfindet. Die Erstliga-Mannschaft VC Wiesbaden I spielt ebenfalls im Achtelfinale des DVV-Pokals und trifft auf den Erstligisten SW Erfurt. Dieses Spiel ist auf den 3. November terminiert und findet in der Halle am Platz der Deutschen Einheit statt. Damit spielen erstmals in der Vereinsgeschichte des 1. VC Wiesbaden zwei seiner Mannschaften im DVV- Pokal. Sowohl die Mannschaften als auch die Fans freuen sich sehr auf die erste Runde im diesjährigen DVV-Pokal.

Volleyball WM

Die deutsche Nationalmannschaft, die Schmetterlinge, lagen bei der Volleyball WM in Japan gegen die Brasilianer schnell mit 0 zu 2 (14 zu 25 und 19 zu 25) zurück, und in vielen Zuschauerköpfen war das Spiel vermutlich schon verloren. Aber dann kamen Deutschlands Volleyball-Asse zurück und so richtig in Schwung. Der hart umkämpfte 3. Satz mit mehreren Matchbällen für Brasilien ging mit 32 zu 30 Punkten an das deutsche Team.

Danach waren die Schmetterlinge nicht mehr aufzuhalten und gewannen, für viele überraschend, den 4. Satz mit 25 zu 19 und den Tiebreak mit 17 zu 15. Riesenjubel und Freude beim deutschen Team und den wenigen mitgereisten Fans. Und sicher bei ganz vielen Fans, die das Spiel am Internet bei Sportdeutschland.tv verfolgt haben.     Bild: @2018 Detlef Gottwald

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!