Die Hoffnung der VCW-Mädels, im Hessenderby zu Punkten, wurden durch den starken Auftritt der TV 05 Waldgirmes und vielen Eigenfehlern zerstört.

Der TV 05 Waldgirmes war von Beginn an fest entschlossen, die Punkte dieses Spiels zu Hause zu behalten. Die Gastgeber fingen sehr stark an und führten schnell 6 zu 0 und bei der ersten technischen Auszeit 8 zu 2. VC Wiesbaden II kämpfte sich bis au 23 zu 19 heran, konnte aber den Satzverlust nicht verhindern.

Immer am Ball

Im zweiten Satz kamen die Mädels aus Wiesbaden immer besser ins Spiel. Sie lagen zwar ständig ein bis drei Punkte hinten, stellten aber immer wieder den Anschluss her. Da es spielerisch nicht optimal lief beim VCW, musste die Mannschaft versuchen, über den Kampf um jeden Ball zu Punkten. Der Ausgleich gelang beim 19:19. Der Satz endete dann auch 21. Zu 25 zugunsten des VC Wiesbaden II.

Starke Aufschläge und gute Blockarbeit

Der dritte  Satz begann ähnlich wie der Erste. Wiesbaden lag schnell mit 8 zu 4 Zurück. Die Mädels aus Waldgirmes hatten ihre stärkste Phase und servierte vielen gute Aufschläge. Dazu stand der Block ausgezeichnet. Wiesbaden steckte nicht auf und schaffte mit 12 zu 12 den Ausgleich. Jetzt hatten die etwa 20 mitgereisten Fans die Hoffnung, dass dieser Satz an Wiesbaden geht. Durch starke Aufschläge zog Waldgirmes auf 18 zu 14 davon. Wieder glichen Wiesbadens Volleyballerinnen  zum 18 zu 18 aus. Jetzt punkteten biede Teams und es stand kurze Zeit später 23 zu 23. Dann aber konnte Waldgirmes zweimal Punkten und gewann den Satz

Hinterherlaufen ist ermüdend

Wiesbadens Volleyballerinnen  standen mit dem Rücken an der Wand. Um im Spiel zu bleiben, mussten Sie jetzt gewinnen. Doch auch im vierten Satz gelang den Waldgirmesern der bessere Start. Sie führten mit 8 zu 4 zur ersten Technischen Auszeit. Waldgirmes hielt den VC-Wiesbaden während des gesamten Satzes mit 3 bis 4 Punkten auf Distanz. Die Mädels des VC-Wiesbaden II kämpften, aber letztlich wurde der Einsatz nicht belohnt. Der VC Wiesbaden verlor den vierten Satz mit 25 zu 22 und TV 05 Waldgirmes gewann letztlich auch verdient mit 3 zu 1 Sätzen. Insgesamt spielte die Siegermannschaft konsequenter auf Sieg und machte weniger Eigenfehler. Die MVP Silbermedaille bekam Laura Rodwald vom VCW, die goldene Medaille erhielt  Yva Cesar vom TV 05 Waldgirmes.

Durch die Niederlage im Hessenderby rutscht der VC-Wiesbaden II vom 9. auf den 12. Tabellenplatz.

5. Spieltag, Volleyball 2. Bundesliga Süd Frauen, Ergebnisse

Heim Gast
VV Grimma 00:03 VC Neuwied
Allgäu Sonthofen 00:03 VC Offenburg
RR Vilsbiburg II 03:01 MTV Stuttgart II
VCO Dresden 01:03 VC Neuwied
TSV Ansbach 03:00 TV Planegg
TV Waldgirmes  03:01 VC Wiesbaden II
SV Lohhof 03:00 TV Holz

5. Spieltag, Volleyball 2. Bundesliga Süd Frauen, Tabelle

Platz Mannschaft Sp S U N Sätze Diff Pkt
1 VC Offenburg 5 5 0 0 15:00 15 15
2 RR Vilsbiburg II 5 5 0 0 15:07 8 13
3 VC Neuwied 5 3 0 2 13:08 5 11
4 MTV Stuttgart II 5 3 0 2 12:10 2 8
5 Allgäu Sonthofen 5 2 0 3 10:10 0 8
6 TSV Ansbach 5 3 0 2 09:10 -1 7
7 TV Waldgirmes 4 2 0 2 07:07 0 6
8 TV Holz 4 2 0 2 08:09 -1 6
9 VV Grimma 4 2 0 2 06:07 -1 6
10 SV Lohhof 4 2 0 2 06:08 -2 5
11 VCO Dresden 8 1 0 7 10:21 -11 5
12 VC Wiesbaden II 5 1 0 4 06:12 -6 3
13 TV Planegg 5 1 0 4 05:13 -8 3

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!