Menü

kalender

Juni 2024
S M D M D F S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Partner

Partner

/* */

Trotz Niederlage: SVWW in der Relegation

Der SV Wehen Wiesbaden verliert zuhause mit 1:2 gegen den FC St. Pauli, doch die Dramatik des Abstiegskampfes endet in einem Happy End. Dank der Schützenhilfe aus Paderborn sichert sich Wehen Wiesbaden den Platz in der Relegation. Gegner ist am Freitag und Dienstag Jahn Regensburg.

Volker Watschounek 1 Monat vor 0

Der SV Wehen Wiesbaden verliert zuhause gegen Sankt Pauli. Dank Schützenhilfe aus Paderborn geht es in die Relegation. Gegner ist Regensburg. 

Im letzten Spiel der Saison musste sich der SV Wehen Wiesbaden mit 1:2 gegen den FC St. Pauli geschlagen geben. Doch die Dramatik nahm ihren Lauf. In der Brita-Arena erlebten die Spieler und Fans nach dem Abpfiff zusammen mit den Profis von St. Pauli bange Minuten: den Blick auf  Videoleinwand und die letzten Minuten im Spiels Hansa Rostock gegen Paderborn gerichtet. Eine Spielunterbrechung in Rostock hatte dazu geführt – und obwohl Rostock zwei Tore hinten lag, fieberten Spieler und Fans in der Brita-Arena mit dem SC Paderborn mit. Erst nach dem Abpfiff war der Jubel groß: Dank der parallelen Niederlage von Hansa Rostock sicherte sich Wiesbaden den Platz in der Relegation. Die Gäste aus Hamburg krönten sich mit diesem Dreier zum Zweitliga-Meister.

Stritzel hält stark, Kovacevic trifft

St. Pauli war von Beginn an das dominierende Team und hatte früh die erste große Chance: Connor Metcalfe scheiterte aber am glänzend reagierenden Wiesbadener Keeper Florian Stritzel (5.). Die Hausherren schlugen kurz darauf zu: Nach einer Ecke von Bennetts köpfte Vukotic den Ball Richtung Tor. Von Metcalfes Brust sprang der Ball nach oben und Kovacevic nutzte die Gelegenheit, um aus kurzer Distanz einzuköpfen (10.). Der Jubel war groß. 

Wiesbaden zog sich danach weit zurück und überließ den Gästen weitgehend das Spiel. Die Mannschaft von Nils Döring vertraute auf ihre Konterstärke und wartete geduldig auf ihre Chancen. 

Zitterpartie bis zum Schluss

Nach der Pause drehten die Hamburger auf und sicherten sich durch Tore von Marcel Hartel und Jakov Medic den 2:1-Sieg. Die Fans von St. Pauli stürmten nach Abpfiff den Platz und feierten ausgiebig den Titelgewinn. Die Wiesbadener Spieler hingegen standen ratlos und warteten. In der Pressekonferenz nach dem Spie lobte Trainer Nils Döring, der das Team erst vor drei Wochen übernommen hatte, die Mannschaft. Wir haben gegen eine Spitzenmannschaft das Tor erzwungen und alles gegeben. Und auch wenn man es nicht aus eigenen Stücken geschafft hat, sei der SVWW erleichtert, die Chance auf den Klassenerhalt in der Relegation zu haben.

Hoffen auf Relegations-Déjà-vu

Nach den nervenaufreibenden Minuten hoffen die Wiesbadener nun auf ein erfolgreiches Déjà-vu – auf eine erfolgreiche Relegation. Stieg der SVWW im vergangenen Jahr gegen Regensburg über die Relegation in die Zweite Bundesliga, gilt es n diesem Jahr den Abstieg gegen Regensburg zu vermeiden. Am kommenden Freitag und Dienstag stehen die entscheidenden Spiele gegen den Drittligisten Jahn Regensburg an. Anpfiff ist jeweils um 20:30 Uhr.

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Rückblick / Alle Spiele

19. Mai, SV Wehen Wiesbaden – Sank Pauli > 1:2
5. Mai, Eintracht Braunschweig – SV Wehen Wiesbaden > 1:0
5. Mai, SV Wehen Wiesbaden – Holstein Kiel > 0:1
28. April, SV Wehen Wiesbaden – Greuther Fürth > 3:5
20. April, 1. FC Kaiserslautern – SV Wehen Wiesbaden > 1:1
13. April, SV Wehem Wiesbaden – Fortuna Düsseldorf > 0:2
06. April, Hansa Rostock – SV Wehen Wiesbaden > 3:1 
31. März, SV Wehen Wiesbaden – VFL Osnabrück > 0:1 
17. März, Hamburger SV – SV Wehen Wiesbaden > 3:0 
09. März, SV Wehen Wiesbaden – Hannover 96 > 1:1 
03. März, SV Elversberg – SV Wehen Wiesbaden > 0:3 
23. Februar, SV Wehen Wiesbaden – SC Paderborn 07 > 1:2 
17. Februar, Schalke 04 – SV Wehen Wiesbaden > 1:0 
09. Februar, SV Wehen Wiesbaden – 1. FC Nürnberg > 1:1 
02. Februar, Karlsruher SC – SV Wehen Wiesbaden > 2:2 
27. Januar, SV Wehen Wiesbaden – Herta BSC > 3:1 
21. Januar, 1. FC Magdeburg – SV Wehen Wiesbaden > 1:0

Hinrunde

17. Dezember, St. Pauli – Wehen Wiesbaden > 1:1 08. Dezember, SV Wehen Wiesbaden – Eintracht Braunschweig > 1:3 03. Dezember, Holstein Kiel – SV Wehen Wiesbaden > 3:2 26. November, SpVgg Greuther Fürth – SV Wehen Wiesbaden > 2:0 12. November, SV Wehen Wiesbaden – 1. FC Kaiserslautern > 2:1 05. November 2023Fortuna Düsseldorf – SV Wehen Wiesbaden > 1:3 29. Oktober 2023SV Wehen Wiesbaden – Hansa Rostock > 1:0 21. Oktober 2023, VfL Osnabrück – SV Wehen Wiesbaden > 0:2 07. Oktober 2023, SV Wehen Wiesbaden – Hamburger SV > 1:1 30. September 2023Hanover 96 – SV Wehen Wiesbaden > 2:0 23. September 2023SV Wehen Wiesbaden – SV 07 Elversberg > 2:1 15. September 2023SC Paderborn – SV Wehen Wiesbaden > 2:1 02. September 2023SV Wehen Wiesbaden – Schalke 04 > 1:1 27. August 20231. FC Nürnberg – SV Wehen Wiesbaden > 2:1 18. August 2023, SV Wehen Wiesbaden – Karsruher SC > 1:0 04. August 2023, Herta BSC Berlin – SV Wehen Wiesbaden > 0:129. Juli 2023SV Wehen Wiesbaden – 1. FC Magdeburg > 1:1

2023/2024, 2. Fußballbundesliga, 34. Spieltag

# Mannschaft Sp. S U N Tore Diff. Pkt.
1 FC St. Pauli 34 20 9 5 62:36 26 69
2 Holstein Kiel 34 21 5 8 65:39 26 68
3 Fortuna Düsseldorf 34 18 9 7 72:40 32 63
4 Hamburger SV 34 17 7 10 64:44 20 58
5 Karlsruher SC 34 15 10 9 68:48 20 55
6 Hannover 96 34 13 13 8 59:44 15 52
7 SC Paderborn 07 34 15 7 12 54:54 0 52
8 SpVgg Greuther Fürth 34 14 8 12 50:49 1 50
9 Hertha BSC 34 13 9 12 69:59 10 48
10 FC Schalke 04 34 12 7 15 53:60 -7 43
11 SV 07 Elversberg 34 12 7 15 49:63 -14 43
12 1. FC Nürnberg 34 11 7 16 43:64 -21 40
13 1. FC Kaiserslautern 34 11 6 17 59:64 -5 39
14 1. FC Magdeburg 34 9 11 14 46:54 -8 38
15 Eintracht Braunschweig 34 11 5 18 37:53 -16 38
16 SV Wehen Wiesbaden 34 8 8 18 36:50 -14 32
17 Hansa Rostock 34 9 4 21 30:57 -27 31
18 VfL Osnabrück 34 6 10 18 31:69 -38 28

Fotos – Ivan Ptrajin kommt im Strafraum zu Fall @2024 Volker Watschounek / Wiesbaden Lebt!

Weitere Nachrichten aus dem Stadtteil Südost lesen Sie hier

Die Internetseite des SV Wehen Wiesbaden finden Sie unter svww.de.

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.