Das Bedürfnis, ein Lebewesen zu streicheln und zu umsorgen, wird bei Kindern früh  gelegt – ein Haustier die Konsequenz. Tiere anders erleben: in der Fasanerie

Hund, Katze, Maus – Hamster oder Hase. Wer ein eigenes Haustier besitzt … Meerschweinchen oder Wildkatzen gibt es auch in der Fasanerie. Dazu viele Tiere, die Sie aus den Alpen oder vom Bauernhof kennen. Ziegen und Schafe gehören dazu –.

Fasanerie, kurz gefasst

Natur-Erleben – Sinnes-Tour
Wann: Sonntag, 12. Mai 2019, 10:00 bis 12:30Uhr
Wo: Tier- und Pflanzenpark Fasanerie, Wilfried-Ries-Str. 22, 65195 Wiesbaden (Anfahrt planen!)
Treffpunkt ist am Haupteingang
Eintritt: 5,00 Euro

Anmeldungen und Rückfragen werden von Beate Tschöpe per E-Mail unter beate.tschoepe@web.de entgegengenommen.

Riechen, schmecken, fühlen – am Sonntag geht es darum die Tierwelt der Fasanerie mit allen Sinnen kennenzulernen, etwa  im neuen Schafstall. Kinder tauchen dort in eine einzigartige Erlebniswelt ein. Sie spielen im Heu und können die Schafe der Fasanerie aus nächster Nähe beobachten. Mit etwas Glück, lassen sich die Tiere auch füttern und streicheln. Leichter ist das bei den Ziegen, die von selbst kommen und einem durchaus auch mal verfolgen können. – weil sie wissen: Sie wissen, da gibt es etwas zu essen.

Artenvielfalt

Schafe und Ziegen sind ein kleiner Ausschnitt des Artenreichtums im Tier- und Pflanzenpark. Vielleicht bringen Sie am Sonntag noch etwas zusätzlich Zeit mit, um etwa die Bären oder Füchse in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten. Füttern und streicheln lassen sich die jedoch nicht.

Die Veranstaltung ist geeignet für Kinder ab sechs Jahren und deren Eltern.

Über die Fasanerie

Der Tier- & Pflanzenpark Fasanerie wird von der Landeshauptstadt Wiesbaden betrieben und liegt außerhalb der Stadt im Nordwesten im Wiesbadener Stadtwald auf einem weitläufig angelegten rund 23 Hektar großen Areal.

Das Gelände ist landschaftlich sehr vielseitig mit Anhöhen, Wiesen, einem hohen Waldanteil sowie Bachläufen und einem See. Die Gebäude eines Hofguts sowie das Jagdschloss stehen unter Denkmalschutz. In der Umgebung befindet sich die ehemalige Sommerfrische am Chausseehaus, der Kaiser-Wilhelm-Turm auf dem Schläferskopf und das ehemalige Kloster Klarenthal. (Quelle: Wikipedia)

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!