Menü

kalender

Februar 2024
S M D M D F S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
2526272829  

Partner

Partner

Blick in die Lutherkirche

Reformationsfeier: Krieg steht im Mittelpunkt

Nächste Woche erinnern Protestanten in aller Welt an die Reformation. Das zentrale Thema Reformationsfeier in der Lutherische am 31. Oktober ist der „Krieg“. Hierzu wird die Politikwissenschaftlerin Nicole Deitelhoff die Kirchen ein Licht des Friedens tauchen.

Volker Watschounek 4 Monaten vor 0

„95 Thesen“ an der Tür der Schlosskirche in Wittenberg. Martin Luther stellte die Missstände und die theologischen Lehren der römisch-katholischen Kirche in Frage stellte.

Der Reformationstag steht vor der Tür, und die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) bereitet sich auf ein besonderes Ereignis vor. In diesem Jahr rückt das Thema Krieg in den Mittelpunkt der Reformationsfeier in der Lutherkirche Wiesbaden. Am 31. Oktober um 18:00 Uhr wird die hochangesehene Politikwissenschaftlerin Nicole Deitelhoff als Gastreferentin erwartet, um über Die Kirchen und der Krieg zu sprechen.

Lutherkirche, kurz gefasst

Reformationsfeier – Festgottesdienst mit Gastrede zum Thema Krieg
Wann: Sonntag, 31. Oktober 2023, 18:00 Uhr
Wo: Lutherkirche Wiesbaden, Mosbacher Straße, 65187 Wiesbaden
Eintritt: frei

Die Lutherkirche in der Mosbacher Straße wird am Dienstagabend zu einem Ort der Reflexion und des Nachdenkens über drängende globale Fragen. Deitelhoff, Leiterin des Leibniz-Instituts Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung (HSFK), wird in ihrem Vortrag nicht nur auf die aktuellen internationalen Konflikte, wie den Ukrainekrieg und den Konflikt in Israel, eingehen, sondern auch die Bedeutung der christlichen Friedensethik in diesen Kontexten erörtern.

Krieg und Frieden

Mit ihrer langjährigen Erfahrung und ihrer Position als Professorin für Internationale Beziehungen ist Nicole Deitelhoff bestens qualifiziert, um die komplexen Themen von Krieg und Frieden zu beleuchten. Insbesondere seit dem Beginn des Ukrainekriegs ist sie als eine der führenden Expertinnen in diesem Bereich gefragt und hat ihre Einsichten in verschiedenen Fernsehformaten, darunter die „Tagesthemen,“ „Anne Will“ und „Maybrit Illner,“ geteilt. Die Veranstaltung in der Lutherkirche verspricht daher eine tiefgehende Analyse und Diskussion über diese brisanten Fragen.

Festgottesdienst

Neben der Gastrede von Nicole Deitelhoff wird ein feierlicher Gottesdienst stattfinden, bei dem der hessen-nassauische Kirchenpräsident Volker Jung die Predigt halten wird. Die Liturgie wird von verschiedenen geistlichen Persönlichkeiten gestaltet, darunter die hessen-nassauische Stellvertretende Kirchenpräsidentin Ulrike Scherf, Wiesbadens katholischer Stadtdekan Klaus Nebel und Pastorin Sabine Bockel von der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen. Den Festakt wird Birgit Pfeiffer, die Präses der Kirchensynode, moderieren.

Reformationsfeier

Am 31. Oktober erinnern Protestanten in aller Welt an den Beginn der Reformation durch Martin Luther im Jahr 1517 und die Entstehung der evangelischen Kirche. Zum 29. Mal veranstaltet die EKHN einen Festakt am Reformationstag. Bei der Feier blickt eine bekannte Persönlichkeit mit ihrer besonderen Sicht auf das evangelische Profil in der Gesellschaft. Bislang zählten unter anderem der frühere DDR-Ministerpräsident Lothar de Maizière, die ZDF-Moderatorin Gundula Gause oder der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster, zu den Gästen.

Die musikalische Begleitung übernimmt die Jugendkantorei der Evangelischen Singakademie Wiesbaden unter der Leitung von Kantor Niklas Sikner. Sie werden Stücke des zeitgenössischen Komponisten John Rutter aufführen und somit eine besondere Atmosphäre in der Lutherkirche schaffen. Die Reformationsfeier ist öffentlich und lädt alle Interessierten, unabhängig von ihrer religiösen Überzeugung, dazu ein, über die Rolle der Kirchen in Zeiten des Krieges nachzudenken und nach Lösungen für den Frieden zu suchen. Ein Abend, der inspirieren und zum Nachdenken anregen wird.

Symbolfoto oben ©2023 Storch

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Südost lesen Sie hier.

Die Internetseite des Evangelisches Dekanat Wiesbaden finden Sie unter www.dekanat-wiesbaden.de.

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.