Sie sind häufig versunken im Dunkel ihrer Gedanken. Menschen mit Demenz haben wenig lichte Blicke. Die Krankheit verändert das Leben von Betroffenen und Angehörigen.

Bilder wecken Erinnerungen und lassen Freude aufkommen. Kunstbetrachtungen regen zum Erzählen an und können Zufriedenheit auslösen. Um diese Erlebnisse Menschen mit Demenz zu ermöglichen, hat das Forum Demenz in Kooperation mit dem Museum Wiesbaden, den Freunden des Museums Wiesbaden, dem Diakonischen Werk und der Alzheimer Gesellschaft in Wiesbaden ein neues Angebot geschaffen.

TimeSlip in Wiesbaden, kurzgefasst

Was:Blickfang – Kunstbetrachtung für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen“
Wann: Samstag, 25. März, 14:00 bis 16:30 Uhr
Wo: Hessisches Landesmuseum für Kunst und Natur, Vorragssaal des Museums,  Friedrich-Ebert-Allee 2, 65185 Wiesbaden (Karte / Navigation)
Anmeldung: Amt für Soziale Arbeit an, Katharina Oßendoth, Telefon +49 611 313758, E-Mail: forum.demenz@wiesbaden.de

Weitere Termine sin der 15. Juli und 28. Oktober

„Ich freue mich darüber und begrüße es sehr, dass Menschen mit Demenz schöne Stunden und Begegnungen erfahren können“, so Bürgermeister Arno Goßmann. Angelehnt an die amerikanische TimeSlips Methode, werden unter dem Titel „Blickfang – Kunstbetrachtung für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen“ an drei Samstagen im Jahr 2017 im Museum Wiesbaden Gemälde angeschaut und besprochen.

„Die TimeSlips-Methode ist ein in Deutschland neues kreatives Gruppenangebot für Menschen mit Demenz im mittleren und fortgeschrittenen Stadium, das in den USA entwickelt wurde. Anhand von skurrilen Fotos werden die Teilnehmenden zum Erfinden von Fantasiegeschichten animiert, ohne spezielles Gedächtnistraining oder gezielte Biografiearbeit. Was zählt, ist allein die aktuelle Freude am gemeinsamen Tun und Gelegenheit zur eigenen Kompetenzerweiterung‘.“ – Prof. Karin Wilkening

Im geschützten Rahmen haben die Teilnehmenden die Möglichkeit zum Austausch und zur freien Interpretation des zu betrachtenden Werkes. Hierbei geht es nicht vordergründig um die Ideen der Künstler oder um die historischen Hintergründe des Werkes, sondern um die eigens entstehenden Geschichten der Teilnehmenden. Zum Ausklang der Veranstaltungen werden in der alten Bibliothek des Museums Kaffee und Kuchen gereicht.

Anmeldung zum Gedankenaustausch

Termine sind am Samstag, 25. März, 14 bis 16.30 Uhr; Samstag, 15. Juli, 14 bis 16.30 Uhr sowie am Samstag, 28. Oktober, 14 bis 16.30 Uhr. Teilnahmegebühr: 4 Euro pro Person. Anmeldungen nimmt die Geschäftsstelle des Forum Demenz Wiesbaden im Amt für Soziale Arbeit an, Katharina Oßendoth, Telefon (0611) 313758, E-Mail: forum.demenz@wiesbaden.de. Veranstaltungsort ist das Museum Wiesbaden, Hessisches Landesmuseum für Kunst und Kultur, Friedrich-Ebert-Allee 2. Schwellenfreier Zugang links des Haupteingangs. Ausleihbare Rollstühle gibt es im Foyer.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!