Das gefundene Handy abzugeben oder ein Gewerbe anzumelden sollen einfacher werden. Und auch die Stadtpolizei soll einen besseren Zugriff auf ihren Einsatzbereich erhalten.

Noch befinden sich das Wiesbadener Fundbüro und die Gewerbemedestelle im Europaviertel in der George-Marshall-Straße 4, und . Beides soll sich nach der Magistratssitzung von Dienstag ändern. Der Magistrat hat beschlossen, entsprechende Verhandlungen über einen Umzug der beiden Abteilungen in die Bleichstraße aufzunehmen.

„Wir wollen nah bei den Bürgerinnen und Bürgern sein. Aus diesem Grund sollen neben der Stadtpolizei auch das Fundbüro und die Gewerbemeldestelle in die Innenstadt ziehen.“ – Dr. Oliver Franz, Ordnungsdezernent.

Der erste Schritt für den Umzug sei damit getan, sagte Dr. Oliver Franz nach der Sitzung. „Neben Synergieeffekten in der Bleichstraße, in der sich bereits das Bürgerbüro befindet, könnte das bisherige Gebäude im Europaviertel abgemietet werden“, erläutert der Dezernent weiter. Seine Hoffnung sei es, den Umzug im kommenden Jahr – zeitgleich mit dem Einzug der Stadtpolizei in die Mauritiusgalerie – abschließen zu können.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Merken

Merken

Merken

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!