Die vermeintliche Bombe hat sich als Stahlträger entpuppt. Nach der Räumung und Vollsperrung der Ratststätten Medenbach und der A 3 in beide Richtungen läuft der Verkehr wieder normal.

Mittwochabend, der Kampfmittelverdachtsfall an der Autobahn A3 (BAB 3) hat sich nicht bestätigt. Der Kampfmittelräumdienst hat den Verdachtsfall  zwischen den beiden Raststätten Medenbach-Ost und Medenbach-West untersucht und schnell Entwarnung gegeben. In der Nach von Mittwoch, 23. März, auf Donnerstag, 24. März, wurde bei den Sondierungsarbeiten ein Stahlträger, keine Weltkriegsbombe gefunden.

Verkehr läuft wieder

Während der Freilegung war aus Sicherheitsgründen die A3 ab 21 Uhr in beiden Fahrtrichtungen gesperrt. Der Verkehr auf der BAB 3 konnte in den frühen Nachtstunden des Donnerstags, 24. März, wieder freigegeben werden. Eine Evakuierung von Bürgerinnen und Bürger war nicht notwendig.

100 Leute

Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende sowie Ordnungsdezernent Dr. Oliver Franz danken allen Helferinnen und Helfern der beteiligten Behörden und Organisationen für die reibungslose Zusammenarbeit. An den Einsatzmaßnahmen waren insgesamt knapp 100 Einsatzkräfte der verschiedensten Organisationen im Einsatz. Die Einsatzleitung hatte der Leiter der Wiesbadener Stadtpolizei Peter Erkel.


Letzte Meldungen

Meldung vom 21. März 2022, Entschärfung verschoben

Im Zuge der laufenden Arbeiten an der Fahrbahnerneuerung zwischen dem Wiesbadener Kreuz und der Anschlussstelle Niedernhausen hat die Niederlassung West der Autobahn GmbH einen Kampfmittelverdachtsfall in Höhe der Tank – und Rastanlage Medenbach (T&R Anlage) zu untersuchen. Nachdem der ursprünglich in der vergangenen Woche vorgesehene Termin verschoben werden musste, ist hierfür nunmehr die Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, vom 23. auf den 24. März, zwischen 21:00 und 5:00 Uhr vorgesehen. Während der Freilegung ist es aus Sicherheitsgründen erforderlich, die Fahrbahn in beiden Fahrtrichtungen zu sperren. Konkret bedeutet dass: Im angegebenen Zeitraum ist auf der A 3 zwischen der Anschlussstelle Niedernhausen und dem Wiesbadener Kreuz kein Verkehr möglich. Die T&R Anlagen Medenbach Ost und West müssen ab Mittwochmittag, 13:00 Uhr, für alle Fahrzeuge gesperrt werden. Ab dem Abend 21:00 Uhr müssen beide Anlagen geräumt sein.  Eine Evakuierung von Bürger ist nicht notwendig.

Umleitung

Die Umleitung für die A3 verläuft in beiden Richtungen über die Bedarfsumleitungen U61 und U64 (AS Niedernhausen, B455, AS Wi-Erbenheim, A66, Wi-Kreuz). Zusätzlich werden großräumige Umleitungen über die dynamischen Wegweiser mit integrierten Stauinformationen ausgewiesen (Köln via A67, Mainz und Koblenz sowie Köln via A66, Frankfurt und Dortmund).

 

Meldung vom 16. März 2022, Entschärfung verschoben

Bereits vergangene Woche hatte eine 250 Kilogramm schwere Weltkriegsbombe auf der A3 bei Wiesbaden für ein Tohuwabohu gesorgt. Im Zuge der laufenden Arbeiten zwischen dem Wiesbadener Kreuz und der Anschlussstelle Niedernhausen hat die Niederlassung West der Autobahn GmbH erneut einen Kampfmittelverdachtsfall in Höhe der Tank – und Rastanlage Medenbach (T&R Anlage) lokalisiert. Diesmal, so scheint es, sind keine Evakuierungen notwendig. Dennoch kommt es zu Beeinträchtigungen. Nachdem die Entschärfung für Donnerstagabend geplant war, ist diese verschoben. Einen neuen Termin gibt es noch nicht.

Meldung vom 14. März 2022, Vollsperrung der A 3

Der Kampfmittelräumdienst wird in Abstimmung mit der Autobahn GmbH der Fundort in Nacht von Donnerstag, den 17.3.2022 (22 Uhr) auf Freitag, den 18.3.2022 (6 Uhr) untersuchen. Während der Freilegung ist es aus Sicherheitsgründen notwendig, die Fahrbahn in beiden Fahrtrichtungen zu sperren. Konkret bedeutet das, dass die  A 3 zwischen der Anschlussstelle Niedernhausen und dem Wiesbadener Kreuz gesperrt wird. Die T&R Anlagen Medenbach Ost und West  werden außerdem ab Donnerstagmittag ,13:00 Uhr, für den Lkw-Verkehr gesperrt. Pkw-Verkehr inkl. dem „normalen“ Tagesgeschäft ist noch bis zum Abend 21:00 Uhr möglich. Bis 22:00 Uhr sind dann am Donnerstagabend beide Anlagen zu Räumen.

Umleitungsempfehlung

Die Umleitung für die A3 verläuft in beiden Richtungen über die Bedarfsumleitungen U61 und U64 (AS Niedernhausen, B455, AS Wi-Erbenheim, A66, Wi-Kreuz). Zusätzlich werden großräumige Umleitungen über die dynamischen Wegweiser mit integrierten Stauinformationen ausgewiesen (Köln via A67, Mainz und Koblenz sowie Köln via A66, Frankfurt und Dortmund).

Bild oben ©2022 Pixabay / Wiesbaden lebt!

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Biebrich lesen Sie hier.

Das Bauprogramm 2022 der Niederlassung West finden Sie auf der Internetseite der Auotobahn GmbH.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!