Plötzlich ist alles da: Tiefe, Herz, Schmerz und Schmackes. Witz, Charme und Melodien wechseln sich aneinander ab. Das ist Tina Teubner in Wiesbaden.

Tina Teubner, ausgezeichnet mit dem Deutschen Kleinkunstpreis und dem Deutschen Kabarettpreis, ist begnadete Komikerin, überirdische Musikerin, Kernkompetenz auf dem Gebiet des autoritären Liebesliedes und gastiert gemeinsam mit Ben Süverkrüp am 04. Mai 2018 im Theater im Pariser Hof.

Sie hat die Erziehung ihres Mannes erfolgreich abgeschlossen und sucht nach neuen Herausforderungen. Die Grenzen zwischen „privat“ und „politisch“ sind nicht mehr aufrecht zu erhalten. Die Welt brennt: Teubner wagt den Blick ins Innerste. Mit ihrer rasiermesserscharfen Intelligenz, ihrem unwiderstehlichen Humor und ihrer weltumfassenden Herzenswärme scheucht sie ihr Publikum auf: Nicht kratzen. Waschen.

„Tina Teubner war, ist und bleibt die aufregendste, nachhaltigste und unterhaltsamste Frau der deutschen Kleinkunstszene.“ – Zeitung

Tolstoi schreibt: „Alle wollen die Welt verändern, niemand sich selbst.“ Wie wäre es mit folgendem Geschäftsmodell: Tina verändert die Welt, Ben muss an sich arbeiten, und das Publikum darf dabei zugucken. Zwei Stunden Teubner sind so schön wie die erste Liebe und so wirksam wie zwei Jahre Couch.

Zur Person Tina Teubner

Sie wurde 1966 geboren und verlebte zunächst einige Zeit als Kind, um schließlich Jugendliche zu werden: „Ich hab‘ mich nie gern bewegt. Schon als Baby hab‘ ich mich gar nicht bewegt. Auch als Kleinkind: Ich bin nie gekrabbelt. Auch nicht gerobbt. Auch nicht vom Rücken auf den Bauch gedreht. Das erste Mal, daß ich mich fortbewegt habe, war am 11. August 1972. Da fing die Schule an.“ Tina Teubner sagt von sich, dass sie im Prinzip eine sehr glückliche Kindheit hatte. „Ich bin ohne Vater aufgewachsen. Den hat meine Mutter 1972 auf der Fahrt in den Urlaub an einer Raststätte ausgesetzt.“

Zur Person Ben Süverkrüp

Er studierte an der Folkwang Hochschule Essen Komposition (euphorisch), Musiktheorie (neugierig) und Klavier (enthusiastisch). Er gewann den Kompositionspreis im Bundeshochschulwettbewerb, schrieb eine Oper im Auftrag der Bochumer Sinfoniker, Filmmusiken, Orchester- und Kammermusik, war viele Jahre Mitglied des Quatuor Attaque und folgte Einladungen nahezu aller deutscher Fernseh- und Rundfunkanstalten und wichtiger Festivals. Zusammen mit seinem Vater, dem Liedermacher Dieter Süverkrüp, hat Ben Süverkrüp die CD „Süverkrüp singt Graßhoffs Bellman“ aufgenommen.
Und Seit 2001 ist er der fester Begleiter von Teubner. Mit ihr bereist er die Kleinkunstbühnen des deutschsprachigen Raumes. 2010 erhielt das Duo den Deutschen Kleinkunstpreis in der Sparte Chanson.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!