Neuer Erlebnispunkt.  Besucher sind eingeladen, hindurch zu blicken. Ein Punkt, der zum Begehen und Erkunden einlädt

Das Rheinufer in Kastel ist ein beliebtes Ausflugsziel entlang der Regionalparkroute Leinpfad. Die parkartig gestalteten Wiesenflächen zwischen Reduit und Maaraue laden zum Verweilen und Rasten ein. Direkt am Rheinufer entsteht momentan ein neuer Regionalpark Erlebnispunkt, eine Skulptur in Form einer großen Röhre. Die Einweihung für das spektakuläre Kunstprojekt Dem Wasser gewidmet des Künstlerteams Winter/Hoerbelt östlich der Reduit findet am Dienstag, 31. Mai, um 17:30 Uhr statt.

„Wir möchten gerne alle Interessierten zur Einweihung einladen. Vor allem freuen wir uns natürlich, wenn viele Kastelerinnen und Kasteler mit dabei sind.“ – Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende

Mit einem musikalischen Beitrag des Kontrabassisten Gregor Praml wird die röhrenförmige Skulptur als Klangkörper eindrucksvoll inszeniert. Dafür wurde mit Unterstützung des Kulturamts Wiesbaden eigens ein Stück von Gregor Praml komponiert, das die Themen Wasser, Spiegel, Fluss und Röhre einzeln musikalisch betrachtet.

„Bei dem Wettbewerb vor zwei Jahren 2020 haben uns die Frankfurter Künstler Winter/Hoerbelt mit ihrer begehbaren Skulptur aus gefaltetem Edelstahl, deren Oberfläche die Landschaft und das Wasser reflektiert, überzeugt.“ – Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende.

Der Regionalpark RheinMain wurde vor über 25 Jahren konzipiert, um verbliebene Freiflächen zwischen den Siedlungen im Verdichtungsraum RheinMain zu sichern und für die Erholung suchenden Menschen der Region zu erschließen und aufzuwerten. Die Landeshauptstadt Wiesbaden ist seit 2007 Teil des Regionalparks RheinMain.

Bild oben ©2022 Winter/Hoerbelt

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Kostheim lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite des Regionalpark RheinMain finden Sie unter www.regionalpark-rheinmain.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!