Menü

kalender

Februar 2024
S M D M D F S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
2526272829  

Partner

Partner

Dank Smartphone ist es immer leichter, beeindruckende Momente festzuhalten. Das dachte sich auch Andreas Pfeifer, als er die Ringkirche in der Abendsonne sah. Bild: Andreas Pfeifer

Insel der Ruhe – Bild der Woche 16 / 52

Glück hat der, der so imposante Eindrücke tagtäglich festhalten könnte, da er gleich um die Ecke wohnt. Im Licht der untergehenden Sonne wirkt dieser Prachtbau im Verkehr „wie eine Insel der Ruhe“.

Redaktion 7 Jahren vor 1

Auf dieses tolle Bild sind wir in der Facebook-Gruppe Wiesbaden lebt! Aufmerksam geworden. Obzwar zu Ostern gepostet, hat es der „Fotograf“ bereits ein paar Tage vorher aufgenommen. „Bereits am 4. April, um 18.25 Uhr,“ wie ihm die Metadaten des im Nachhinein Bildes auch heute noch verraten. Umrauscht vom Verkehr wirke der imposante Kirchenbau im Rheingauviertel wie eine Insel der Ruhe, herausgehoben vom warmen Licht der gerade untergehenden Sonne, schreibt Andreas Pfeifer dazu. Aufgenommen hat er die Ringkirche nicht vom Ring aus, sondern von der „Rückseite“, die der eigentliche Haupteingang ist.

Beim Einbinden des Bildes offenbaren sich die Tücken der Handyfotografie, genauer, die Tücken der für Instagram erstellten Bilder – praktisch quaratisch eben und nichzt im Verhältnis 2:3.

Unnützes Wissen

Die Ringkirche ist eine protestantische Kirche in Wiesbaden, die der Architekt und Baumeister Johannes Otzen in den Jahren 1892 bis 1894 in neoromanischem Stil erbaute. Ihr Zwillingsturm bildet den westlichen Abschluss der breiten Sichtachse der Rheinstraße. Die Ringkirche war die erste protestantische Kirche in Deutschland, die nach dem so genannten Wiesbadener Programm errichtet wurde, einem Kirchenbauprogramm, welches sich an Martin Luthers Forderungen nach einem „Priestertum aller Gläubigen“ orientierte.

Ein schönes Motiv, klar doch, das instagramen wir. Bild: Andreas Pfeifer

Ein schönes Motiv, klar doch, das instagramen wir. Bild: Andreas Pfeifer

Mitmachen und Foto einsenden

Haben auch Sie etwas kurioses festgehalten … Schicken Sie uns Ihr Motiv an foto@wiesbaden-lebt.de, schreiben Sie zwei drei Sätze zum Bild und erzählen Sie uns, warum Sie gerade dieser Moment bewegt hat. Mit etwas Glück, zeigen wir Ihr Bild hier.

Foto oben ©2017 Andreas Pfeifer

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Rheingauviertel lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite der Ringkirchengemeinde finden Sie unter www.ringkirche.de.

 

1 Kommentar

1 Kommentar

  1. Danke für Deinen wertschätzenden Beitrag. Den werde ich auch gerne in meinen Social Media posten.

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Die Redaktion von Wiesbaden lebt! ist bemüht, alle Informationen über Wiesbaden für die Leser von Wiesbaden lebt! aufzubereiten. Die eingesendeten Bilder und Presseinformationen werden unter dem Kürzel "Redaktion" von verschiedenen Mitarbeitern bearbeitet und veröffentlicht. Wenn Ihre Information nicht dabei ist, überprüfen Sie bitte, ob Sie die richtige E-Mail-Adresse verwenden. Die Redaktion von Wiesbaden lebt! erreichen Sie unter redaktion@wiesbaden-lebt.de. Olaf Klein OK – Volker Watschounek VWA – Ayla Wenzel AW – Gesa Niebuhr GN – Heiko Schulz HS – Carsten Simon CS – MG Margarethe Goldmann