Lokale Geschäfte und Onlinehandel ergänzen sich. Die Innenstadt der Zukunft wird eine ganz andere sein als wir sie gegenwärtig kennen. Die Gemeinschaft lebt auf. Wir freuen uns zu engagieren.

Gestern erst schrieben wir noch von der Innenstadt 2.0. Die Innenstadt 3.0 und 4.0 werden im Eiltempo durchschritten. Zukunftsforscher sprechen bereits von der Innenstadt 5.0. Handelsplätze wandeln sich zu Wohlfühloasen – beflügelt durch die Pandemie. Die Pandemie markiert die Zäsur im innerstädtischen Treiben. Die von ihr ausgelösten Einschränkungen und Maßnahmen nehmen Einfluss auf Lebens- und Arbeitsbereiche. Notwendiger denn je sind für den Neustart aktuelle und aussagekräftige Informationen sowie den zukunftsnahen Entwicklungen – sowie über die gegenwärtige Situation und zukünftige Lage der Unternehmer aus Einzelhandel und Gastgewerbe sowie anderen Stadtmachern.

Innenstadt der Zukunft

Ziel des Projektes ist es, Meinungen und Einschätzungen sowie Wünsche und Anforderungen der Wiesbadener, des Einzelhandels und des Gastgewerbes im Verbund zu betrachten, um Antworten und Schlussfolgerungen für politische Entscheidungen hinsichtlich Attraktivität und Zukunft der Wiesbadener Innenstadt geben zu können. Im Rahmen des Forschungsprojektes werden wertvolle Ergebnisse erarbeitet, die helfen, die Wiesbadener Innenstadt attraktiv und lebendig zu erhalten“, sagt  Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende.

Wünsche der Innenstadtbesucher

Es geht um Antworten auf Fragen nach der Entwicklung des Einzelhandels und der Gestaltung des Stadtraums. Es geht um die Unternehmer und Handelnden. Es geht um Einkaufsroutinen, Wahrnehmungen, Einschätzungen und Wünsche der Innenstadt-Besucher. Hierfür werden Passanten. Ferner geht es um die Gastronomie und Hotellerie – und unterm Strich darum, einen gemeinschaftlichen Nenner für alle zu finden.

„Ab Juni 2021 werden etwa 150 Studierende für zehn Wochen den Status Quo sowie die Effekte und Folgen der Pandemie-bedingten Einschränkungen und Entwicklungen erheben.“Prof. Anton Escher

Das Projekt Wandel der Wiesbadener Innenstadt wird in Kooperation mit dem Geographischen Institut der Johannes Gutenberg-Universität Mainz unter Leitung von Prof. Dr. rer. nat. Anton Escher durchgeführt

Mit demographischen und sozio-ökonomischen Entwicklungen sowie den Themen Haushalte, Wohnen und dem Strukturwandel im Einzelhandel in der Innenstadt seit dem Jahr 2010 befasste sich ein Bericht des Amtes für Statistik und Stadtforschung, welcher im April 2021 veröffentlicht wurde (Wir berichteten). Er bildet den ersten Teil zum Wandel der Innenstadt, an welchen im zweiten Schritt vor Ort angeknüpft wird. Über die Ergebnisse halten wir sie auf dem Laufenden.

Foto oben ©2021 Mario Ohibsky auf Pixabay!

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Den genannten Bericht Teil 1 finden Sie unter www.wiesbaden.de.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!