Mit einer kleine Hommage an den Drummer der Band Porcupine Tree – gibt Ihnen Wiesbaden lebt! im Video oben einen Vorgeschmack auf Donnerstagabend.

Mit fetten Sounds, schönen Grooves und coolen Melodien treten „Be Three“ am Donnerstagabend im Thalhaus auf. Unter dem Titel „Funky Organ Grooves“ präsentieren die drei Musiker eine Reise durch Europa.

„Be Three“ im thalhaus, kurz gefasst

„Funky Organ Grooves“ mit „Be Three“
Wann: Donnerstag, 26. Oktober 2017, 20:00 Uhr
Wo: thalhaus, Nerotal 18, 65193 Wiesbaden (Karte / Navigation)
Eintritt: im Vorverkauf 17,00 Euro, ermäßigt 13,00 Euro, an der Abendkasse 19,00 und 15,00 Euro

Eine Orgel gab den Anlass die Band zu gründen. So steht der breite und faszinierende Sound der guten alte Hammond am Donnerstagabend auch im Mittelpunkt. Ganz in der Tradition des amerikanischen Jazzorganisten Jimmy Smith spielen Martin Pfeifer, René Christmann und Frank Willems nur mit Orgel, Gitarre und Drums.

Den Bassisten haben sie zuhause gelassen. Nein, bei ihrem Konzert im Thalhaus und der Bandbreite von Blues über Funk, bis hin zu jazzigen Be Boo-Themen kommen sie wie immer ohne Bassist aus. Neben bekannten Melodien versprechen die drei auch eigene Kompositionen.

Über das Idol Jimmy Smith

Smith gilt als der bedeutendste Erneuerer des Orgelspiels im Modern Jazz. Den Einsatz der B-3-Hammondorgel revolutionierte er in einer Weise, die eine Einteilung der Geschichte der Orgel im Jazz in eine Periode vor Jimmy Smith und eine Periode mit und nach ihm rechtfertigt.

Er machte den Hammond-Sound weltweit populär und ist Vorbild vieler späterer Organisten und Keyboarder. Sein Trio-Konzept mit der Besetzung Orgel, E-Gitarre und Schlagzeug (ohne Bass) wurde häufig kopiert und führte in den 50er und 60er Jahren zu einer wahren Flut von Kombos mit gleicher Besetzung, die in dieser Zeit sehr populär waren. Das Orgel-Trio gilt heute als klassisch. (Quelle: Wikipedia)

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitteroder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!