Einbruchschutz – Über ein Drittel aller Einbrüche bleiben im Versuchsstadium stecken. Ein Drittel, ist deutlich zu wenig. Turn Sie etwas, damit es mehr werden.

Ein Einbruch ins Haus oder in die Wohnung bedeutet für die Betroffenen eine Verletzung der Privatsphäre. Ein Einbruch beschädigt das Sicherheitsgefühl und führt häufig zu psychische Folgen – sie schwer, oft schwerer als der materielle Schaden.

Musterausstellung Belle Wi, kurz gefasst

Einbruchschutz – Wir wollen, dass Sie sicher leben
Wann: Donnerstag, 9. Mai 2019,  15:00 bis 16:30
Wo: „Belle Wi“, Föhrer Straße 74/1, 65199 Wiesbaden (Anfahrt planen!)

Alle vier Minuten wird in Deutschland eingebrochen. Damit sie nicht das nächste Opfer sind, unterstützen Sie qualifizierten Berater der Polizei zusammen mit dem Team der Musterausstellung Belle Wi.  Am 9. Mai besucht Polizeikommissarin Bettina Chrysakopoulos, von der kriminalpolizeilichen Beratungsstelle und Seniorenprävention des Polizeipräsidiums Westhessen, die Musterausstellung und informiert interessierte Besucher über Möglichkeiten des Einbruchschutzes.

Schwachstellen erkennen

Unter dem Motto Wir wollen, dass Sie sicher leben gibt sie Tipps, wie Sie Einbrechern das Leben schwer machen können. In ihrem Vortrag zeigt Chrysakopoulos Schwachstellen von Gebäuden, Fenstern und Wohnungstüren auf und stellt unverbindlich technische Lösungsmöglichkeiten vor. Informationen über das richtige Verhalten an der Wohnungstür und in anderen Situationen runden die Veranstaltung ab. Die Teilnahme ist kostenfrei und ohne Anmeldung möglich.

Ratgeber – Richtig sichern, richtig verhalten

– Verschließen Sie Fenster und Türen auch bei kurzer Abwesenheit
– Halten Sie in Mehrfamilienhäusern Eingangs- und Kellertüren stets geschlossen
– Vorsicht, gekippte Fenster sind offene Fenster
– Sprechen Sie mit Ihren Nachbarn über verdächtige Feststellungen in Ihrer Wohngegend
– Pflegen Sie guten Kontakt zu Ihren Nachbarn
– Ersetzen Sie Ihren Schließzylinder bei Schlüsselverlust
– Deponieren Sie keine Schlüssel im Außenbereich Ihrer Wohnräume
– Rolllädensollten zur Nachtzeit -und nach Möglichkeit nicht tagsüber – geschlossen werden
– Öffnen Sie die Tür nie bedenkenlos, nutzen Sie Türspion und/oder Sperrbügel

Polizeiberatung vor Ort

Ein besonderer Service ist die kostenlose Objektberatung vor Ort, um Schwachstellen im Sicherheitsbereich von Wohnungen und Häusern zu erkennen und Tipps zu deren Vermeidung zu geben.

Polizeiliche Beratungsstelle Wiesbaden:

Polizeipräsidium Westhessen
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden

Tel.: (0611) 345-1610, -1611 oder -1612
Anrufbeantworter: (0611) 345-1616

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!