Aus ganz Deutschland angereist, nahmen die Gewinner ihre Patenschaft an, verbrachten einen tollen Tag auf Schloss Johannisberg und tauchten ein in die 900-jährige Geschichte von Weingut und Riesling.

Das gibt es nicht alle Tage. Über verschiedene Medien hatte die Premiummarke Fürst von Metternich in den letzten Wochen Rebstock-Patenschaften verlost.

Rebstock Pate für fünf Jahre

Insgesamt waren zwölf Gewinner mit ihren Partnern aus ganz Deutschland nach Wiesbaden gekommen und für einen Tag zu Gast auf Schloss Johannisburg. Unter den Gewinnern waren Schwaben, Bayern und Westfalen – aber auch Hessen – und alle waren sie fasziniert von den Räumlichkeiten und dem Schloss, von der Landschaft – dem großzügigen Arrangement – und natürlich davon „ihren“ Rebstock kennenzulernen. Neben der fünfjährigen Patenschaft erhielten die Gewinner ein mehrgängiges Menü in den fürstlichen Räumen, eine Übernachtung im Hotel Mercure, eine Urkunde und drei Flaschen Sekt aus der Premium Edition.
Nach einem prickelnden Begrüßungstrunk ging es mit dem Traktor in den Weinberg. Unterhalb des Schlosses liegt die Parzelle, auf der die namentlich gekennzeichneten Reben wachsen. Der Rebstock von Corinna, von Franziska & Markus von Jennifer & Rene und all den Anderen.

Als Paten der Rebe erhalten Franziska und Markus die nächsten fünf Jahre drei Flaschen Sekt. Bild: Volker Watschounek

Als Paten der Rebe erhalten Franziska und Markus die nächsten fünf Jahre drei Flaschen Sekt. Bild: Volker Watschounek

Gewinner des Preisausschreibens

Die Mehrzahl der Gewinner hatte wie Corinna an einem der vielen Preisausschreiben in Zeitschriften und Online-Medien teilgenommen. Da genügte es, Name und Anschrift einzugeben, die Teilnamebedingungen zu akzeptieren – und zu warten. Auch wenn die Strapazen den jung vermählten Jennifer und Rene nicht mehr anzusehen waren, ganz so leicht habe er es ihr nicht gemacht –.

“Was wir alles auf uns nehmen, um zu heiraten!“ – Rene

Rene hatte seinen Heiratsantrag von langer Hand vorbereitet. Ohne das Jennifer etwas davon wusste, hielt er formell bei den Eltern um die Hand seiner Traumfrau an – und nicht, dass er gleich danach zu seiner Liebsten gelaufen wäre … Nein. Sein Antrag sollte etwas Besonderes werden und er hatte sich hierfür ein wunderbares Panorama ausgedacht: Das Panorama des Cone Lone in Kanada. Nach gut zweieinhalb-stündiger Wanderung und der ständigen Sorge, dass Jennifer den Ring im Rucksack entdecken könnte, nahm er seine Jennifer auf dem Gipfel des 732 Meter hohen Cone Lone an die Hand und fragte sie: “Willst Du mich heiraten?“ Die Antwort … Jennifer und Rene hätten nicht gewonnen, wenn sie – nicht “Ja“ gesagt hätte.

„Ich wollte dir nur mal eben sagen, dass du das Größte für mich bist …“ – Sportfreunde Stiller

Nicht weniger überraschend war die Frage von Markus. Am Morgen hatte er seiner Freundinn Franziska eher beiläufig auf dem Weg zur Arbeit gesagt, dass er am Abend etwas Besonderes vor hätte. Mit Blick auf ihren Hosenanzug fragte die Bankkauffrau, ob das Outfit dafür in Ordnung sei. Markus sagte schnell „Ja!“ Den Heiratsantrag hatte er hier noch nicht im Sinn, sondern nur das Konzert der Sportfreunde Stiller auf der Freilichtbühne Killesberg in Stuttgart. Während des Songs „Ich will Dich eben nur Fragen…“ – hielt Markus inne und textete frei inmitten von weit über hundert Stiller-Fans „… ob Du mich heiraten willst.“ Die Antwort…

Weinkeller & Fürst von Metternich

Nach dem Ausflug in eins der nördlichsten Weinanbaugebiete der Welt besuchten die Gewinner im Schloss einen der nachweislich ältesten Weinkeller. Im historischen Holzfasskeller aus dem 18. Jahrhundert tauchten sie ein in die Geschichte des Johannisberger Riesling – dem Ursprung der Sektmarke Fürst von Metternich.

Den Erzählungen nach war es Mitte des 19. Jahrhunderts, als der in Wiesbaden lebende Sektfabrikant Soehnlein zu Gast im Schloss Johannisberg war, und dem damaligen Gutsbesitzer Metternich eine geschäftliche Liaison vorschlug. 1867, im Rahmen der Weltausstellung in Paris wurde dieser Sekt dann mit einer Goldmedaillie ausgezeichnet.

Sonderedition Fürst von Metternich. Bild: Henkell Sektkellerei & Co

Sonderedition Fürst von Metternich. Bild: Henkell Sektkellerei & Co.

2 x 3 Flaschen Fürst von Metternich gewinnen

Wiesbaden lebt! verlost zusammen mit der Fürst von Metternich zum Muttertag  2 x 3 Flaschen Sekt plus zwei Gläser aus der Premium Edition von Fürst von Metternich. Wenn Sie Ihre Mutter zum Mutterag mit einem hochwertigen Sekt aus traditionneller Flaschengärung in exklusiven Design überraschen möchten, senden Sie uns eine E-Mail mit dem Betreff „Muttertag“ an gewinnspiel@wiesbaden-lebt.de mit ihrem Namen, Anschrift und der E-Mail-Adresse. Der Einsendeschluss ist Sonntag, der 7. Mai. Die Gewinner werden von der Redaktion am selben Tag  per E-Mail benachrichtigt.

Viel Glück wünscht Ihnen Wiesbaden lebt!

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

 

Merken

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!