Das Pokal-Aus hängt noch in den Knochen. Doch davor hatten sich die Rhinos gegen Trier behaupten können. Und das Hinspiel… Ja auch da hatten die Wiesbadener gewonnen.

Die RBB München Iguanas stehen derzeit auf dem achten Platz in der Tabelle und konnten drei Spiele für sich entscheiden. Entsprechend hungrig wird die Mannschaft von Benny Ryklin am Samstag in Wiesbaden aufrollen. Für sie  ählt jeder Punkt, um sich weiter ins Mittelfeld zu spielen und die Rhinos werden sich dagegen stemmen.

Rhine River Rinos, kurz gefasst

1. RBBL – Rhine River Rhinos – RBB München Iguanas
Wann: Samstag, 21. Dezember 2019, 17:00 Uhr
Wo: Rhinos Dome (Sporthalle Klarenthal), Geschwister-Scholl-Straße 10, 65197 Wiesbaden (Anfahrt planen!)
Eintritt: 6,00 Euro

Ab 16:45 Uhr wird das Spie auf www.livestream.watch übertragen.

Die größte Schlagzeile der vergangenen Wochen ist mit Sicherheit der Wechsel von Center Hubert Hager zu den RSB Thuringia Bulls. Für den jungen Spieler ist es ein starker Schritt in seiner Karriere, für den in dieser Saison nach dem Weggang von Spielmacher Sebastian Magenheim geschwächten Kader eine weitere Herausforderung. Zuletzt mussten sie außerdem auf Kapitän Kim Robins verzichten, der jüngst mit der Goldmedaille, die er mit der australischen Nationalmannschaft gewinnen konnte, nach München zurück gekehrt ist.

„München ist ein Gegner, der nicht zu unterschätzen ist. Trotz des dünnen Kaders sind sie sehr variabel im Scoring und wir müssen konzentriert agieren, um das gesamte Spiel die Kontrolle zu behalten. Mit Sicherheit werden wir alles geben, um mit unseren Fans einen Heimsieg zum Ende des Jahres zu feiern.“ – Trainer Sven Eckhardt

Robins gilt es als Dreh- und Angelpunkt aus dem Spiel zu nehmen, dabei aber auch die beiden Center Florian Mach und Gabriel Robl nicht zu vergessen. Nationalspielerin Laura Fürst ist vor allem in der Defense niemals zu unterschätzen. Youngster Bastian Kolb erarbeitet sich in dieser Saison nicht nur kontinuierlich Spielzeit, sondern auch Routine und solide Punkte für sein Team. Die Neuzugänge Eamon Wood, Ziv Eliyahu und Lukas Gloßner dürfen natürlich ebenfalls nicht vergessen werden, mit denen für die nötigen Rotationsmöglichkeiten und vielleicht auch die eine oder andere Überraschung gesorgt werden könnte.

„Dieses Jahr war lang. Die Spieler und die Rhinos Family insgesamt freuen sich auf die wohl verdiente kurze Weihnachtspause. Eine Aufgabe gilt es vorher allerdings noch zu erledigen: Wir müssen alle Kräfte mobilisieren und noch ein letztes Mal für dieses Jahr alles geben.“ – Manager Mirko Korder

Die Gäste aus München erwartet im Rhinos Dome ein weihnachtliches Rahmenprogramm und natürlich ein spannendes Spiel. Auch wenn diese Partie aufgrund unserer Playoffambitionen als Pflichtsieg einzuordnen ist – die Iguanas sind, angeführt von dem starken australischen Nationalspieler Robins und mit vielen hoch talentierten Spielern, alles andere als ein einfacherer Gegner. (Bild: Steffanie Wunderlich)

 

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Klarenthal lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite der Rhine River Rhinos finden Sie unter rhine-river-rhinos.de.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!