Am Nordrand des Taunus gelegen bietet die Kubacher Kristallhöhle 50 bis 70 Meter unter der Erde Einblick in verschiedene Epochen der Erdgeschichte.

Nach Auskunft der Stadt Weilburg ist es die einzige Kristallhöhle in Deutschland. Umgeben von 350 Millionen Jahre altem Kalkstein schmücken unzählige Kristalle und Perltropfsteine das Höhlendach und die Wände.

Freizeit- und Kulturprogramm, kurzgefasst

Tagesausflug zur Kubacher Kristallhöhle bei Weilburg
Wann: Mittwoch, 13. September 2017, 15:oo Uhr
Kosten: 16,00 Euro – Fahrt, Eintritt und Mittagsessen inklusive

Informationen zum Vorverkauf vormittags unter der Telefonnummer (0611) 312615.

Die Stadt Wiesbaden bietet im Rahmen des Freizeit- und Kulturprogramms am 13. September für Wiesbadener ab 60 Jahren eine Fahrt nach Kubach bei Weilburg in die sehenswerte Kristallhöhle an. Die Höhle besitzt mit 30 Metern die höchste Halle aller deutschen Schauhöhlen. Besucher erhalten dort einen tollen Einblick in erdgeschichtliche Vorgänge.

Kubacher Höhlensystem

Das Kubacher Höhlensystem entstand während der Eiszeit und konnte bisher nur zu einem kleinen Teil freigelegt werden. Sachkundige Führer erläutern den Besuchern während der etwa 45 Minuten dauernden Besichtigung alles Wissenswerte.

1974 zum ersten Mal von Menschen betreten wurde. Bild: Stadt Weilburg an der Lahn

Bild: Die Kubacher Höhle, die 1974 zum ersten Mal von Menschen betreten wurde –  Stadt Weilburg an der Lahn

Nach der Besichtigung der Höhle und einer Einkehr im nahegelegenen Restaurant ist noch ein Besuch im Tiergarten Hirschhausen vorgesehen.

Wichtiger Hinweis

Beim Abstieg sind bis zum Höhleneingang 347 Stufen zu bewältigen. Die Temperatur in der Höhle beträgt etwa  9° Celsius. Die Luftfeuchtigkeit liegt bei 85 Prozent, die Führung dauert etwa 45 Minuten.

Hinweis –  Gästen nach überstandenem Herzinfarkt, mit Angina-pectoris-Anfällen, die gelegentlich Nitro-Zerbeiß-Kapseln oder -Spray einnehmen müssen, mit Kreislaufbeschwerden oder mit starken Gehbehinderungen wird auch wegen der zahlreichen Treppenstufen vom Besuch der Höhle abgeraten.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Merken