Seit natürliche Gartenschönheit gefragt ist, ist Unkraut im Beet kein ungebetener Gast.  Zu Recht. Die Wildpflanzen sind zwar kleiner, aber bieten gerade Insekten einen wichtigen Lebensraum.

Wachsen wilde Kräuter im Beet, fällt das Urteil meist ungnädig aus: Unkraut! Schnell wird es auf dem eigenen Rasen herausgerissen. Ist der Gärtner dann aber draußen in der Natur, lobt er das Gewächs wegen seiner Farben und seines natürlichen Charakters.

Umweltladen, kurzgefasst

Vortrag:  „Lass es Summen“
Wann: Donnerstag, 27. (Vortrag 18:00 Uhr), 28. und 29. April, 10:00 bis 18:00 Uhr, samstags bis 14:00 Uhr
Wo: Umweltladen, Luisenstraße 19, 65185 Wiesbaden (Navigation / Karte)
Eintritt: k. A. – Telefon 0611 / 313600

Der Vortrag „Lass es Summen“ mit Diplom-Biologin Sabine Kohlstadt und der Wildpflanzenmarkt vermittelten den Besuchern interessante Aspekte über Wildpflanzen und Wildblumen. Er befasst sich unter anderem mit der Bedrohung der Wildpflanzen und Ackerkräuter in Natur und Landschaft durch Pflanzengifte, Monokulturen und Versiegelungen.

Lebensraum für Bienen und Hummeln

Wildpflanzen sind ein wichtiger Bestandteil im Ökosystem. Ohne Wildpflanzen gibt es keine Bienen und Hummeln und ohne sie keine Kirschen, Äpfel oder Erdbeeren. Wer etwas für die Blütenbestäuber tun möchte, pflanzt Wildblumen auf den Balkon oder ins Beet. Die Pflanzen sind robust, pflegeleicht und schaffen eine naturnahe grüne Oase direkt vor der Haustür.

Beratung aus erster Hand

Am 27. April geben die Experten des Umweltladens im Rahmen des Vortrags „Lass es summen“ zusammen mit den Experten vom Fachmarkt „NaturGartenWelt“ und den Experten der Wildpflanzengärtnerei „Wildes Kraut“ wichtige Informationen zur Gestaltung des eigenen Wildgartens.  Am Freitag, 28. April, und Samstag, 29. April, von 19:00 bis 18:00 Uhr öffnet dann im Umweltladen ein Wildpflanzenmarkt. Die gewonnenen Erkenntnisse können so mit Pflanzen vom Markt im eigenen Garten gleich umgesetzt werden.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!