Ein Chinese gönnte sich in der Schweiz ein Glas Whisky für 8.600 Euro. Der edle Tropfen war eine Fälschung. Schottischen Whisky in Biebrich zu verkosten… war günstiger und echt.

Am vergangenen Samstag hieß es Insel Whisky Tasting im kulturclub Biebrich. Wir wollten es rauchen lassen, mit ausgesucheten Whiskys von der Westküste Schottlands und deshalb Sláinte mhaith!

Impressionen vom Whisky Tasting

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Lebensqualität, deren Werte wir selbst gestalten

Bis auf den letzten Platz ausverkauft, rauher und rauchiger Genuss im kulturclub Biebrich, und mittendrin der Duft von ausgesuchten Whiskys der inneren und äußeren Hybriden,  vor der rauhen Westküste Schottlands.

Schottischer Whisky vom feinsten

Auf den Hybriden, den kleinsten Inseln vor der Küste Schottlands wird schon seit langem Malt Whisky mit hervorragender Qualität gebrannt. Die Hybriden sind das westliche Bollwerk Schottlands gegen die ständigen kalten und nassen Westwinde des Atlantiks.

Am vergangenen Samstag konnte man neben bekannten Marken auch unbekannte Kleinode verkosten. Mit allen Sinnen genießen hieß es im kulturclub Biebrich.

Rauchig und stark

Dazu gehört neben dem Riechen und Schmecken auch das Zuhören. Zu jeder einzelnen Sorte gab es auch ein paar historische Hintergründe zur schottischen Kunst der Destillerie. Nicht nur die rauchigsten, sondern auch die stärksten Whiskys kommen von diesen Inseln. Mit 57% war der Talisker der stärkste Whisky des Abends. Laproaig, Ledaig, Abhain Derag und Torabhaig sind diejenigen, die sich am schwierigsten aussprechen lassen.

Musikalisch begleitet wurde die Degustation im kulturclub von dem schottischen Sänger und Gitarristen Craig Herbertson aus Edinburgh, sowie dem Geiger und Sänger Ed Westerdale. Beide untermalten den Geschmack des Whiskys mit schottisch traditionellen Tunes.

Kein Haarschnitt von der Stange

Im Frisörsalon Clemens, mitten in Biebrich, wurden die Spiegel zur Seite geschoben und der Laden in der Armenruhstraße verwandelte sich in den beliebten Kulturclub. Parkplätze wie fast überall, kaum vorhanden, dafür eine Kleinkunstbühne, Live Musik und Degustation von Weinen und feinstem Essen aus ganz Europa – diesmal war es der rauchige schottische Whisky, ein Genuss für Jedermann.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!