33 Euro Eintritt bei der großen Dacho-Prunksitzung. 27 Euro Eintritt für die Prunksitzung der Fidelen Elf. Essen und trinken möchte man auch nich was. Da kommt einges zusammen.

1071 Karnevalisten und Fastnachter haben Rede und Antwort gestanden. Für Kostüm, Getränke, Sitzungen – um Spaß zu haben – geben die Karnevalisten und Fastnachter in diesem Jahr pro Kopf n den Karnevalshochburgen 234 Euro aus. Mit etwas mehr als 200 Euro pro Person liegt Wiesbaden im Städtevergleich auf Platz 8, so das Ergebnis einer Umfrage.

Straßenkarneval, kurz gefasst

Karnevalssession: Wiesbadener geben 206 Euro aus
234 Euro gibt jeder Bewohner der Karnevalshochburgen im Schnitt aus
Kölner Jecken lassen sich die närrischen Tage am meisten kosten
Duisburger geben am wenigsten aus

Bei den Ausgaben ist Köln Spitzenreiter: Die Karnevalisten geben dort im Durchschnitt 281 Euro pro Session aus. Wiesbaden liegt mit 206 Euro unter dem Durchschnitt. Die Duisburger lassen sich ihren Karneval am wenigsten kosten: 178 Euro planen sie für die Karnevalssession auszugeben. Am meisten schlagen die Ausgaben für den Straßenkarneval / Umzüge zu Buche (durchschnittlich 70 Euro). Gefolgt von den Ausgaben für Kostüme (durchschnittlich 61 Euro) und Sitzungen / Bälle (durchschnittlich 53 Euro).

Männer geben mehr zu Karneval aus

Die Herren planen 255 Euro ein, während die Damen bei 210 Euro für die närrischen Tage landen. Besonders auffällig ist der Unterschied beim Straßenkarneval – also bei Verpflegung, Kneipenbesuchen, Kioskbier und Co.: Rund 83 Euro lassen Männer springen, während es bei Frauen nur knapp 56 Euro sind. Nur beim Thema Kostüme liegt das weibliche Geschlecht vorne – die Damen geben mit durchschnittlich 61 Euro minimal mehr aus als Männer (60 Euro).

Steigende Kosten für jeden Fünften

Rund 20 Prozent der Karnevalisten geben an, dass ihre Ausgaben in diesem Jahr steigen werden. Vor allem bei der Kostümierung wird mit höheren Summen gerechnet: Knapp ein Viertel der Befragten (26,6 Prozent) will mehr für Kostüme, Schminke und Accessoires zahlen. Besonders Frauen scheinen hierauf ein besonderes Augenmerk zu legen – über 30 Prozent planen tiefer in die Tasche zugreifen als in der letzten Session.

So feiert Wiesbaden

55 Prozent der Wiesbadener feiern in dieser Session Karneval. Damit liegt die Stadt auf Platz acht der Karnevalisten. Der rheinische Durchschnitt liegt bei 65 Prozent. Das Gesamtbudget der Wiesbadener. Alles zur Wiesbadener Fastnacht finden Sie gebündelt hier.

Ausgaben an Karneval und Fastnacht

Wie viel Geld planen Sie in der kommenden Karnevalssession / Fastnachtssession für die unten stehenden Dinge auszugeben?

Wie viel Geld planen Sie in der kommenden Karnevalssession / Fastnachtssession für die unten stehenden Dinge
auszugeben?

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!