Gut 6.100 Besucher, 68 Stände, 150 Ausbildungsberufe, 600 Liter Kaffee, 114 Liter Mineralwasser, 8 Kilo Kekse und 1.933 vergebene Codes zum Online-Berufsorientierungstest: Das sind die Zahlen zur IHK-Ausbildungsmesse 2017 am 17. und 18. März im Schlachthof Wiesbaden.

Das Ergebnis ist riesig. Wiesbadens Jugendliche zog es am vergangenen Freitag und Samstag Scharenweise in den Schlachthof – nicht um Party zu feiern, sondern um sich zu informieren. Die IHK Wiesbaden und die mmm message messe & marketing GmbH blicken zurück und geben sich mit der Bilanz mehr als zufrieden.

„Es hat sich erneut gezeigt, dass die Ausbildungsmesse ein unersetzliches Format für die Berufsorientierung ist.“ – Christine Lutz, Geschäftsführerin Aus- und Weiterbildung bei der IHK Wiesbaden.

Die Jugendlichen und ihre Eltern nutzten die Gelegenheit zur Information intensiv. Die Aussteller berichten von vielen sehr guten Gesprächen an den zahlreichen Messeständen. In diesem Jahr sei auch die hohe Zahl der Geflüchteten aufgefallen, die sich vor Ort motiviert zeigten und sich ein Bild von möglichen Ausbildungsberufen machten.

Nächste Ausbilungsmesse

„Es war eine gelungene Veranstaltung – wir freuen uns auf die Fortsetzung am 25. und 26. Mai 2018, dann im neuen RheinMain CongressCenter“, sagt Frans Louis Isrif, Geschäftsführer des Veranstalters. Dort werde die Ausbildungsmesse dann mit größerer Fläche, breiteren Ständen modernster Technik und einem bunten Rahmenprogramm stattfinden.

Weitere Informationen zur Berufsorientierung und Bildergalerien zur Messe finden sich im Internet unter www.ihk-wiesbaden.de.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!