Wenn man das Buch angefangen hat zu lesen, will man immer weiterlesen! Nur Blöd, dass das Buch das Ende offen. Fragen wir doch den Autor!

Im Rahmen der Themenreihe Ich – Wer ist das? des Jungen Literaturhauses ist der Autor Thomas Feibel am 12. Juni zu Gast. Im Gespräch mit dem freien Journalisten Falk Ruckes stellt er seinen Roman „Like me – Jeder Klick zählt“ vor.

Villa Clementine, kurz gefasst

Dialog und Lesung Like me – Jeder Klick zählt
Wann: Dienstag, 12. Juni, 10:30 Uhr
Wo: Villa Clementine, Frankfurter Str. 1, 65183 Wiesbaden (Karte / Navigation)
Eintritt: 8 Euro, ermäßigt 5 Euro

Karten gibt es bei der Tourist-Information, der TicketBox in der Galeria Kaufhof  sowie online unter www.wiesbaden.de/literaturhaus

Zum Buch – Jana ist alles, was Karo nicht ist: Sie sieht aus wie eine Erwachsene, ist nach den neuesten Modetrends gestylt und hat immer einen coolen Spruch auf den Lippen. Kein Wunder, schließlich ist ihr Vater Besitzer einer internationalen Fotoagentur und ihr Zuhause eine Villa mit Pool. Sofort zieht die 14-jährige die Aufmerksamkeit auf sich. Nicht nur in der Klasse, sondern auch im Sozialen Netzwerk „On“ ist Jana beliebt. Dagegen kommt Karo nicht an mit ihren kindlichen Klamotten, ihrem Kuschelhasen und dem spießigen Elternhaus.

Süchtig nach Sympathie und Likes

Als beim Netzwerk „On“ die Moderatorin einer Fernsehsendung im Internet gesucht wird, ist für Jana sofort klar: Diese Rolle kann nur sie übernehmen! 400 Follower hat Jana bereits – im Gegensatz zu Karos mickrigen 12 Freunden. Doch um Moderatorin der Sendung zu werden, muss Jana alle anderen im Posten übertreffen. Und Jana ist sich für keinen Eintrag oder Schnappschuss zu schade. Auf ihrer Jagd nach neuen Followern missbraucht sie auch Karo und Edi für ihre Zwecke. Doch bald will sich Karo nicht mehr mit ihrer Rolle als bloßer Handlanger für Jana abfinden und entwickelt selbst eine Sucht nach Sympathiepunkten im Netzwerk.

Zur Person Thomas Feibel

Er ist 1962 geboren, und zählt in Deutschland zu den führende Journalisten zum Thema „Kinder und Computer“. Er leitet das „Büro für Kindermedien“ in Berlin und publiziert unter anderem in „c’t“, familie&co sowie Dein Spiegel und arbeitet auch für Hörfunk und Fernsehen. Er hält viele Vorträge, gibt Workshops und hat zahlreiche Kinder- und Jugendbücher veröffentlicht. Für Like me – Jeder Klick zählt erhielt Thomas Feibel den Leipziger Lesekompass 2014. Im selben Jahr wurde er von Bibliothek & Information Deutschland (BID) für seine Arbeit zur Leseförderung und Vermittlung elektronischer Medien für Kinder und Jugendliche mit der „Karl-Preusker-Medaille“ ausgezeichnet.

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!