Wenn die Mannschaft von Trainer Rüdiger Rehm am Samstag in Osnabrück auf den Rasen aufläuft, spielt der Tabellensiebte gegen der Tabellenersten. Sieben Punkte trennen die Beiden Teams. Noch!?

Mit dem Liga-Primus aus Niedersachsen wartet eine schwere Aufgabe auf Wehen Wiesbaden. Zehn Spiele ist der VfL bereits ungeschlagen und belegt seit Ende September den Spitzenplatz der 3. Liga. Sie hätten nach 17 Spieltagen eine sensationelle Bilanz und stünden zurecht an der Tabellenspitze, würdigt SVWW-Cheftrainer Rüdiger Rehm die bisherige Leistung des Tabellenführers.

Wehen will mutig auftreten

Zuhause sind die Lila-Weißen zudem in dieser Saison mit bisher erst einer Niederlage eine echte Heimmacht. Dennoch will der Wiesbadener Fußballlehrer mit seiner Mannschaft die Stadionfestung An der Bremer Brücke mit einer mutigen Spielweise einnehmen. „Wir müssen das Selbstvertrauenaus unseren guten letzten Auswärtsauftritten mitnehmen, um den Gegner so vor Probleme zustellen,“ so Rehm weiter.

Anknüpfen und weiter siegen

Deshalb fordert der SVWW-Coach, wie zuletzt beim Heimerfolg gegen die Sportfreunde Lotte (2:0), gegen die spielstarken und kompakten Osnabrücker einen beherzten Auftritt: “Im Stadion herrscht eine tolle Stimmung und große Euphorie. Wir wollen sie dennoch herausfordern und nicht zu viel Respekt zeigen,“ so Rehm vor dem Spiel.

Dezimierter Kader

Personell fehlen dem SVWW gegen den Spitzenreiter allerdings weiterhin drei Spieler: Kapitän Sebastian Mrowca fällt ebenso wie Nicklas Shipnoski wegen einer Muskelverletzung aus. Zudem ist Außenverteidiger Moritz Kuhn noch nicht ins Mannschaftstraining zurückgekehrt.

Saison 2018.2019, 3. Liga, 17. Spieltag, Tabelle

Platz Mannschaft Sp S U N Tore Diff Pkt
1 VfL Osnabrück 17 9 7 1 25:12 13 34
2 KFC Uerdingen 17 10 1 6 22:18 4 31
3 SpVgg Unterhaching 17 7 9 1 13:19 18 30
4 Hallescher FC 17 9 3 5 22:16 6 30
5 Preußen Münster 17 9 2 6 04:20 8 29
6 Karlsruher SC 16 8 5 3 23:18 5 29
7 SV Wehen 17 8 3 6 10:23 11 27
8 Hansa Rostock 16 7 4 5 00:24 0 25
9 1860 München 17 5 7 5 03:19 8 22
10 Kickers Würzburg 17 6 4 7 01:21 4 22
11 SF Lotte 17 5 6 6 18:21 -3 21
12 1. FC Kaiserslautern 17 5 6 6 21:28 -7 21
13 SG Sonnenhof Großaspach 16 3 10 3 14:14 0 19
14 FSV Zwickau 17 4 7 6 20:21 -1 19
15 Energie Cottbus 17 5 4 8 20:27 -7 19
16 Fortuna Köln 16 5 3 8 17:31 -14 18
17 FC Carl Zeiss Jena 17 4 5 8 23:34 -11 17
18 VfR Aalen 17 3 6 8 19:26 -7 15
19 SV Meppen 16 3 4 9 19:28 -9 13
20 Eintracht Braunschweig 17 1 7 9 19:37 -18 10

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!