Vom Verletzungspech gebeutelt haben im Spiel gegen den VfB Oldenburg gleich vier U19-Spieler des SV Wehem Wiesbaden den Sprung in die Dritte Liga geschafft und auf  der Ersatzbank Platz genommen.

Wer 1:0 führt, der stets verliert, ist eine Akte Fußballweisheit, die allerdings mehr als auf wackeligen Füßen steht. Allerdings erhält der Spruch am zwölften Spieltag der Dritten Liga neue Nahrung. Vergessen ist, dass der SV Wehen Wiesbaden nach dem ersten Schrecken in der 5′ Minute richtig gut in die Partie gekommen war. Dass Hollerbach, Ezeh und Prtajin immer nach vorne drängten und dem Gästekeeper auf die Probe stellten. Aus dem Nichts kommend steht es 1:0 für Oldenburg, ist es Kebba Badjie der die Gäste in Führung bringt. Die Antwort lässt nicht lange auf sich warten. Mit seinem fünften Treffer für Wehen Wiesbaden gelingt Ivan Prtajin der Ausgleich noch vor der Pause. Nach der Pause hat Wiesbaden das Spiel fest im Griff. In der 56. Minute dreht Benedict Hollerbach mit dem 2:1 das Spiel. In der 86. Minute ist es dann John Iredale der den Sack zumacht und Wiesbaden auf Platz drei der Dritten Liga schießt – das trotz nicht unerheblicher Verletzungssorgen. Fehlten doch mit Dennis Kempe Knieprobleme, Max Reinthaler Muskelfaserriss und Florian Stritzel Schultereckgelenksprenung drei Leistungsträger.

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Ergebnisse – 3. Liga, 2021.2021, 12. Spieltag

Gast   Heim Ergebnis
FC Erzgebirge Aue Hallescher FC 1:1
Rot-Weiss Essen Dynamo Dresden 1:1
Viktoria Köln SV 07 Elversberg 0:2
1. FC Saarbrücken FSV Zwickau 3:2
SC Freiburg II Waldhof Mannheim 3:2
VfL Osnabrück TSV 1860 München 0:2
FC Ingolstadt 04 SV Meppen 3:1
SpVgg Bayreuth SC Verl 1:3
Borussia Dortmund II MSV Duisburg 2:0
SV Wehen Wiesbaden   VfB Oldenburg 3:1

Tabelle – 3. Liga, 2022.2023, 12. Spieltag

# Mannschaft Sp. S U N Tore Diff. Pkt.
1 SV 07 Elversberg 12 9 1 2 30:11 19 28
2 TSV 1860 München 12 8 2 2 26:14 12 26
3 SV Wehen Wiesbaden 12 7 3 2 26:13 13 24
4 FC Ingolstadt 04 12 6 4 2 17:9 8 22
5 Dynamo Dresden 12 6 3 3 21:14 7 21
6 SC Freiburg II 12 6 3 3 16:15 1 21
7 1. FC Saarbrücken 12 5 5 2 19:10 9 20
8 Waldhof Mannheim 12 6 1 5 16:21 -5 19
9 SC Verl 12 4 3 5 16:18 -2 15
10 VfB Oldenburg 12 4 3 5 16:20 -4 15
11 Viktoria Köln 12 3 5 4 16:17 -1 14
12 MSV Duisburg 12 4 2 6 12:16 -4 14
13 VfL Osnabrück 12 3 4 5 17:16 1 13
14 Rot-Weiss Essen 12 3 4 5 15:21 -6 13
15 Borussia Dortmund II 12 3 3 6 9:17 -8 12
16 SV Meppen 12 2 5 5 16:22 -6 11
17 FSV Zwickau 12 3 2 7 9:20 -11 11
18 Hallescher FC 12 2 4 6 15:19 -4 10
19 Erzgebirge Aue 12 2 4 6 12:17 -5 10
20 SpVgg Bayreuth 12 2 3 7 8:22 -14 9

SV Wehen Wiesbaden – VfB Oldenburg 3:1 (1:1)

Wiesbaden: Arthur Lyska – Sascha Mockenhaupt  – Gino Fechner (90. Amin Farouk) – Robin Heußer – Johannes Wurtz (→ 80. Emanuel Taffertshofer) – Sebastian Mrowca – Ivan Prtajin – Bjarne Halfdan Jacobsen – Benedict Hollerbach (→  69. John Iredale)– Nico Rieble – Brooklyn Kevin Ezeh

Oldenburg: Pelle Boevink – Ebrima Dominique Ndure – Marcel Appiah – Oliver Steurer (→ 73. Manfred Starke) – Nico Knystock (→ 65. Justin Plautz) – Nico Krasniqi (→ 80. Max Wegner) – Robert Zietarski – Marten Heiko Schmidt – Rafel Brand (→ 65. Ayodele Max Adetula), Patrick Hasenhüttl, Kebba Badjie (→ 80. Jakob Bookjans)

Tore: 0:1 Badjie (38.), 1:1 Prtajin (40.), 2:1 Hollerbach (56.), 3:1 Iredale (86.)
Gelbe Karten: Mrowca, Fechner, Ezeh / Knystock

Schiedsrichter: Kampka (Mainz))
Zuschauer: 2500

Torschützenliste

5   Benedict Hollerbach
5  Ivan Prtajin
2
   Kianz Froese
2  Ahmet Gürleyen

1   Gustaf Nielson
2   John Iredale
1   Lucas Brumme
2   Kianz Froese
1   Thijmen Goppe
2   Emanuel Taffertshofer
1   Steffen Nikansah (ET)
1   Sebastian Mrowca
1  Johannes Wurtz 

Die nächsten Spiele

22. Oktober: TSV 1860 München – SV Wehen Wiesbaden
28. Oktober: SV Wehen Wiesbaden – MSV Duisburg
4. bis 6. November: SV Meppen – SV Wehen Wiesbaden
8. bis 9. November: SV Wehen Wiesbaden – Dynamo Dresden
11. bis 13. November: SC Verl – SV Wehen Wiesbaden
Winterpause (14. November bis 12. Januar 2023)

Die letzten Spiele

17. Oktober: SV Wehen Wiesbaden – VfB Oldenburg > 3:1
8. Oktober: FSV Zwickau – SV Wehen Wiesbaden > 0:1
30. September bis 3. Oktober: SV Wehen Wiesbaden – Rot-Weiss Essen > 3:1
17. September, 14:00 Uhr: SV Waldhof Mannheim – SV Wehen Wiesbaden > 1:0
10. September, 14:00 Uhr: SV Wehen Wiesbaden – SC Freiburg II > 3:1
5. September, 19:00 Uhr: 1. FC Saarbrücken – SV Wehen Wiesbaden > 2:2
27. August, 14:00 Uhr: FC Ingolstadt – SV Wehen Wiesbaden > 2:3
20.08.2022, 14:00 Uhr: SV Wehen Wiesbaden – VfL Osnabrück > 1:1
14.08.2022, 14:00 Uhr: Erzbebirge Aue – SV Wehen Wiesbaden > 1:5
10.08.2022, 14:00 Uhr: SV Wehen Wiesbaden – SpVgg Bayreuth > 4:1
06.08.2022, 14:00 Uhr: Viktoria Köln – SV Wehe Wiesbaden > 1:0
25.07.2022, 14:00 Uhr: SV Wehen Wiesbaden – Borussia Dortmund II > 1:1

Foto oben ©2022 Volker Watschounek

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Südost lesen Sie hier.

Die Internetseite des SV Wehen Wiesbaden finden Sie unter svww.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!