Menü

kalender

Februar 2024
S M D M D F S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
2526272829  

Partner

Partner

Schlossplatz mit Blick aufs Rathaus.

„Spot an!“: Blick auf Wiesbadens historisches Fünfeck

Neue Ideen sind gefragt. Impulse werden gesucht. Es wird ausprobiert was geht und was nicht. Das historische Fünfeck ist Bestandteil des Bundesförderprogramms„Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren“ (ZIZ). Netzwerken und Austauschen sind hier ganz wichtig.

Volker Watschounek 10 Monaten vor 0

Wodurch lässt sich die Lust aufs Entdecken stärken. In Reallaboren werden Ideen umgesetzt. In Events wird das Erprobte sichtbar gemacht. 

Wiesbaden steht nicht alleine da. In vielen Innenstädten ist die Situation schwierig, teilweise angespannt: hohe Energiepreise und der Einbruch der Kaufkraft schließen sich an die Corona-Krise an. Mit dem Bundesförderprogramm Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren (ZIZ) steuern Bund. Land und Stadt.

Aktionstag, kurz gefasst

Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren – Netzwerken und Austauschen
Wann:
Dienstag, 25. April 2023, ab 12:00 Uhr
Wo: Historisches Fünfeck (Anfahrt planen!)

Spot an! Jeder kann sich einbringen. Das Auge richtet sich am 25. April auf das historische Fünfeck. Den offiziellen Startschuss gibt Wiesbadens Wirtschaftsdezernentin Christiane Hinninger bei der Veranstaltung Spot an! und lädt anschließend zum Netzwerken und Austauschen in die GLYG.Bar ein. Erst einmal einen Tag lang richtet sich die Aufmerksamkeit dann auf die fünf Quartiere und den Hauptstandort in der Kleinen Schwalbacher Straße.

„Ich freue mich auf rege Teilnahme aller am Thema Interessierten, denn nur gemeinsam können wir die Transformation der Innenstadt voranbringen.“ – so Wirtschaftsdezernentin Christiane Hinninger.

Zwischen 12 und 18 Uhr finden an verschiedenen Orten innerhalb des historischen Fünfecks Interventionen, Mitmach-Aktionen und Happenings statt. Bei einer Runde Tischtennis auf dem Luisenplatz, einer Bastelaktion am Kochbrunnen oder einem Kaltgetränk im Sonnenstuhl an der Webergasse können Visionen und Ideen ausgetauscht werden. Die Aktionsflächen befinden sich am, (1) Luisenplatz: Sport, Spiel und Spaß; (2) Passage in der Kleinen Schwalbacher Straße: Überraschung und Erlebnis; (3) Kochbrunnen: Verweilen und Kunst; (4) An den Quellen / Webergasse: Lounge und Glücksrat und (5) Straße zum Römertor: Theater und Verkostung.

Get together

Ab 16 Uhr wird in der Kleinen Schwalbacher Straße 8, in den Räumlichkeiten des CoLaps des WiCoPop*s, der offizielle Start gefeiert. Wer vorher einen oder alle fünf Standorte in der Stadt besucht, hat vielleicht einen Gutschein für ein Getränk für den selbigen Tag in der GLYG.Bar erhalten.

Förderprogramm ZIZ

Das Förderprogramm ZIZ unterstützt Städte bei den aktuellen Herausforderungen und bei der Bewältigung struktureller Problemlagen der Innenstädte, in dem es einen modellhaften Charakter, innovative Konzepte und Handlungsstrategien fördert. Weitere Themen, die in diesem Zuge angegangen werden, sind unter anderem die Bereiche Klima, Wirtschaft, Mobilität, Wohnen, Gesellschaft, Kultur, Handwerk und Freiraum. Mit ‚Reallaboren‘ (Testphasen) können so konkrete Einzelmaßnahmen in den genannten Themenfeldern für die Innenstadt zunächst getestet und bei Erfolg verstetigt werden. Aber auch die Zusammenarbeit zwischen Bürgerinnen und Bürgern, Eigentümerinnen und Eigentümern, Gewerbetreibenden, Investorinnen und Investoren, der Verwaltung, Unternehmen sowie Kreativen – werden hier aufgegriffen.

Schwerpunkte

Die oben genannten Schwerpunkte werden in Form von „Reallaboren“ (Erprobungsräumen) umgesetzt. Der partizipative Charakter wird unter anderem durch die Gründung einer Lokalen Partnerschaft (LoPa) sichergestellt, die an der Erarbeitung und der Umsetzung der Maßnahmen beteiligt sein werden. Neben den Reallaboren werden verschiedene Interventionen durchgeführt. Diese sollen Lust auf das Entdecken des historischen Fünfecks machen („Du bist eingeladen“), es sollen neue und bestehende Event etabliert, bzw. erweitert werden („Sehen und gesehen werden“) und die Sichtbarkeit der örtlichen Besonderheiten soll durch Geschichten, Fotos und Installationen erhöht werden („Blickkontakt“). Das Förderprogramm läuft bis August 2025.

Foto oben ©2023 Pixabay

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Das Wirtschaftsdezernat der Landeshauptstadt finden Sie unter www.wiesbaden.de

 

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.