Die Rhine River Rhinos erhalten mit Ryan Wright einen Spieler der Extraklasse. Der 26-jährige US-Amerikaner wechselte von den Doneck Dolphins Trier zu den Wiesbadener Dickhäutern. 

Die Rhine River Rhinos freuen sich, Ryan Wright in der Mannschaft begrüßen zu dürfen. Ich bin sehr dankbar für die vier Jahre, die ich mit den Dolphins verbracht habe und ich werde das immer wertschätzen. Besonders bedanken möchte ich mich außerdem bei den Fans für ihre Leidenschaft und Unterstützung bei jedem Heim- und Auswärtsspiel, resümierte Wright sein Ende beim Erfolgsverein in Trier.

Meine Motivation nach Wiesbaden zu kommen, ist einfach erklärt, wenn ich mir die Spieler und die Atmosphäre im Club ansehe, dann ist das etwas, von dem ich ein Teil sein möchte.“ – Ryan Wright

Wright ist in der Liga längst kein unbeschriebenes Blatt mehr. Der Spieler aus den USA ist bereits seit 2015 in der deutschen Bundesliga am Start. Nach einem Jahr bei den Rolling Devils in Kaiserslautern wechselte er 2016 an die Mosel zu den Dolphins. Mit ihnen spielte er nun viereinhalb erfolgreiche Jahre. Doch die Entscheidung seiner nun ehemaligen Mannschaft, im harten Lockdown den Spielbetrieb auszusetzen und die Spieler freizustellen, ließ ihn zu neuen Ufern aufbrechen.

„Ich freue mich besonders darauf mit vertrauten Gesichtern zu spielen, aber auch die für mich Neuen kennenzulernen und von allen zu lernen“ – Ryan Wright

Durch seine Klassifizierung bringt Ryan Wright neue Variabilität in die Rotation der Dickhäuter. Er ist schnell, stark in der Defense und korbgefährlich: Mit 9,4 Punkte pro Spiel im Schnitt in dieser Saison reihte er sich als zweitstärkster Werfer der Dolphins hinter Dirk Passiwan ein. Wright ist hoch motiviert: Das Team zu wechseln ist ein großer Schritt und ich freue mich schon darauf mit meinem neuen Team zu arbeiten. Die größte Herausforderung für mich wird es sein, die neuen Systeme zu lernen. Ich möchte der beste Mitspieler sein, der ich auf und neben dem Feld nur sein kann. Let’s do this thing!

“Ich bin begeistert, dass Ryan nun ein Teil der Rhinos Familie ist. Ich halte viel von seiner Spielweise, habe oft gegen ihn gespielt und freue mich, mit ihm zusammen auf Punktejagd gehen zu dürfen“ – Andre Hopp, Spieltrainer Rhine River Rhinos

Mirko Korder, Manager der Ryan River Rhinos erklärt den Wechsel: Ryan ist etwas überraschend kurz vor Ende der Transfer-Periode auf uns zugekommen, sodass wir den ligainternen Wechsel auf dem kürzest möglichen Weg noch frist- und formgerecht ermöglichen konnten. Auch wenn das Management aufgrund der Wechselfrist innerhalb von Stunden die theoretischen Grundlagen schaffen musste, um einen Zugang vermelden zu können: Die Einhaltung gewisser Mindeststandards für einen ordentlichen Transfer wurden geprüft, eingehalten und in Abstimmung mit den Dolphins erarbeitet. Dieser Prozess wurde durch die aktuelle Situation natürlich nicht vereinfacht und zog sich bis Anfang dieser Woche hin, fügt Korder hinzu.

Solidarische Aktion

Letztlich freue man sich aber Ryan nun endgültig in Wiesbaden begrüßen zu dürfen. Er ist nach den notwendigen Testungen bereits in den Trainingsbetrieb eingestiegen und wird am kommenden Samstag erstmals aktiver Teil der Mannschaft sein. Korder betonte weiterhin, dass es seinem Team bei dieser Blitz-Verpflichtung – ganz unabhängig davon, dass Wright sicher eine sportliche Bereicherung darstellt – mehr um die solidarische Aktion ging, einen potentiell vereinslosen Spieler aus den USA in der heutigen pandemischen Situation aufzufangen. Zudem wurde unsererseits direkt die Bereitschaft signalisiert, dass wir eine etwaige Notlage Triers nicht ausnutzen wollten. Deswegen haben wir Trier die Option angeboten angeboten, den Wechsel in Übereinstimmung mit Ryan, der Spielleitung und der Liga rückgängig zu machen, falls Trier doch im Januar wieder in den Spielbetrieb eingestiegen wäre, so Manager Korder. (Foto: Rhinos-Spielerin Svenja Mayer und Neuzugang Ryan Wright – am Wochenende beide im selben Trickot. ©2021 Steffi Wunderl)

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Klarenthal lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite der Rhine River Rhinos finden Sie unter rhine-river-rhinos.de.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!