Wer gerne klettert, erklimmt schnell den höchsten Punkt. Vom Mähdrescher haben die Kinder auf de, Spielplatz den besten Überblick: auf Freunde und Spielkameraden und die relaxenden Eltern.

In den vergangene. Wochen haben die Kinder, die bereits am Hainweg wohnen, nahezu täglich den Baufortschritt auf dem Spielplatz mitbekommen. Was dort gewachsen ist, ist in der Art einzigartig. Das liegt nicht etwa daran, dass die Stadt den Etat für Kinderspielplätze deutlich aufgestockt hätte. Vielmehr waren der Hainpark und er Kinderspielplatz von Anfang an integraler Bestandteil des Gesamtkonzepts – und sind somit querfinanziert. Eine Blaupause für andere Projekte. Ein Beispiel, dass keinen Zweifel daran lässt, dass der Quartierspark ein Ort der Begegnung und das Herz des Neubaugebiets Hainweg bildet und bilden wird. Der attraktive Platz wird Bürger aus der Nachbarschaft anziehen sowie den vielen Neu-Bürgern als Treffpunkt dienen und zur Erholung einladen, – während die Jüngsten ausreichend Raum zum Spielen und Toben haben.

Hier wird Landwirtschaft gespielt

Der von den Bierbaum.Aichele Landschaftsarchitekten umgesetzte Plan hat ruhige Aufenthaltsbereiche. Während die Eltern relaxen klettern, hangeln, rutschen und kriechen die Kinder durch das Spielparadies. Zwei Quartiersplätze im Norden und Süden ergänzen der Park. Als Reminiszenz an die Zeit als am Hainweg noch Agrarwirtschaft betrieben wurde sind die Elemente im zentralen Spielplatzbereich dem Themenfeld Landwirtschaft zugeordnet. Vom Steuer des großen Holz-Mähdreschers aus haben die Kinder einen Ausblick auf das Ährenfeld. Zwischen gelben Ähren und grünen Grashalmen lädt eine geräumige Kletterlandschaft ein. Heuballen dienen als Spielhütten, Transportkisten untergliedern den Sandspielbereich für die kleineren Kinder. Schaukeln und eine ca. 25 m lange Seilbahn bringen Schwung in die Spielmöglichkeiten.
An den Spielbereich schließen sich Wiesenflächen mit lockerem Baumbestand an. Hier können die Kinder genauso gut Ball- oder Fangen spielen wie einfach auf der Wiese sitzen und das Grün genießen.

Eröffnung von Hainpark und Spielplatz

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Vervollständigt werden die Grünanlagen durch weitere kleinere Grünzüge, die an die Eichelhäherstraße bzw. den Habichtweg in Nordenstadt anschließen und nicht nur neue und alte Ortslage miteinander verbinden, sondern auch neue Spazier- und Radwege in die freie Landschaft jenseits des Neubaugebiets für alle Nordenstädter aufnehmen. Die autofreien Wege ergänzen das Straßennetz im Gebiet stellen direkte und kurze Verbindungen für Fußgänger und Radfahrer her. Weitere Aufenthalts- und Aktiv-Punkte ergänzen das grüne Wegenetz. Besonders ins Auge fallen dabei die großen Hollywoodschaukeln am Übergang der Grünzüge in die freie Landschaft.
Alle Grünzüge wirken als wichtige Ventilationsachsen für die Durchlüftung des Neubaugebiets und der bestehenden Ortslage.

Nachhaltiges Bauen

Der Landschaftspark liegt deutlich tiefer als die angrenzende Hauptstraße des Neubaugebiets. Dadurch ergibt sich die zweite Aufgaben des Parks, denn südlich vom Spielplatz befinden drei Regenrückhaltemulden, die bei Starkregen das Wasser aus den höher gelegenen Straßenzügen auffangen. Die temporäre Regenwasserrückhaltung veranschaulicht den nachhaltigen Umgang mit Regenwasser im gesamten Neubaugebiet. Auch auf den privaten Baugrundstücken im Quartier werden die Niederschläge jeweils gesammelt und können zur Bewässerung der Gärten oder als Brauchwasser dienen.

Fotos oben ©2021 Volker Watschounek

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Nordenstadt lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite der Stadtentwicklungsgesellschaft Wiesbaden  finden Sie unter www.seg-wiesbaden.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!