Menü

kalender

April 2024
S M D M D F S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Partner

Partner

VCW verlängert Verträge mit Co-Trainer-Duo

Olaf Minter wechselt nach Frankfurt

Olaf Minter gehört dem VC Wiesbaden seit vielen Jahren an. Zusammen mit Christian Sossenheimer und Headcoach Benedikt Frank bildete er das Trainerteam des VCW. Jetzt geht er zum Deutschen Volleyball-Verband nach Frankfurt.

Volker Watschounek 9 Monaten vor 0

Ein zweites Mal konnte er nicht „Nein“ sagen. Der Deutsche Volleyball-Verband möchte mit Olaf Minter zusammenarbeiten.  Das werden sicher andere Aufgaben.

Der VC Wiesbaden verliert einen seiner langjährigen Wegbegleiter: Olaf Minter, bisheriger Co-Trainer, Scout und Teammanager, wechselt ab sofort zum Deutschen Volleyball-Verband nach Frankfurt. Der 40-Jährige hatte den Club darum gebeten, seinen im Februar 2023 verlängerten Einjahresvertrag aufzulösen. Minter, der aus Groß-Gerau stammt, war im Jahr 2018 als Co-Trainer und Scout zum damaligen Trainerteam von Dirk Groß gestoßen und hatte anschließend den nachfolgenden Cheftrainer Christian Sossenheimer unterstützt. Bis zuletzt bildete er gemeinsam mit Headcoach Benedikt Frank und Christian Sossenheimer das Trainertrio.

„Wir blicken gemeinsam mit Olaf Minter auf viele gute Momente zurück. Er stand für Stabilität und brachte frische Impulse ein. Wir bedanken uns herzlich bei ihm und wünschen ihm alles Gute für seine neue Tätigkeit.“ – Christopher Fetting

Christopher Fetting, Geschäftsführer des VCW, erklärte mit Bekanntgabe des Weggangs von Olaf Mieter, dass der Co-Trainer und Scott dem VCW vorerst noch in begrenztem Umfang zur Verfügung stehen werde. Schließlich befinde sich der Verein derzeit in der finalen Phase der Zusammenstellung des Spielerinnenkaders für die neue Saison 2023/2024 – der auch die Handschrift von Winter prägt. Gefragt, wie es weiter gehe, erklärt Fetting, dass er bereits Gespräche mit qualifizierten Kandidaten, die für die Aufgaben eines zweiten Co-Trainers und Scouts infrage kommen, führe.

„Ich bleibe dem Club verbunden und man wird mich natürlich weiterhin bei Heimspielen in der Halle sehen, allerdings auf der Tribüne.“ – Olf Winter

Olaf Minter äußerte sich ebenfalls zu seinem Wechsel und erklärte, dass er spannende Jahre beim VCW erlebt habe. Die vergangene Saison, in der wir nach der Rückrunde den vierten Platz erreicht und den CEV Challenge Cup erreicht haben, war einer der Höhepunkte. Als der erneute Ruf des Verbandes kam, habe er sich für die Herausforderung entschieden. Ich bedanke mich für die Unterstützung in den vergangenen fünf Jahren sowie für das Verständnis der Geschäftsführung des VCW und meiner Trainerkollegen.

Zur Person Olaf Minter

Der gebürtige Groß-Gerauer war sieben Jahre Co-Trainer am Bundesstützpunkt Frankfurt (Volleyball Internat) und zudem als Co-Trainer der Jugend-Nationalmannschaft tätig, ehe er 2018 in den weiblichen Bereich zum VCW als Co-Trainer und Scout ins damalige Trainerteam von Dirk Groß wechselte. Bereits ein Jahr zuvor hatte der A-Lizenztrainer während der VCW-Partien die Spieldaten der Volleyballerinnen erfasst. Bis zur Saison 2022.2023 hat er entsprechende Auswertungen aufbereitet. Jetzt wechselt er nach Frankfurt zum Deutschen Volleyball-Verband.

Größter Erfolg: EM-Titel mit der Herren-U18-Nationalmannschaft als Co-Trainer.

Foto oben – Christian Sossenheimer und Olaf Winter (re) ©2023 Volker Watschounek

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die Internetseite des VC Wiesbaden finden Sie unter www.vc-wiesbaden.de.

 

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.